Hochladen von Inhalten in Tekla Warehouse: Dateien und Dateitypen

Tekla Structures
Not version-specific
Tekla Structures

Sie können Tekla-Structures-Modellinhalte und -Anwendungen zu Tekla Warehouse hochladen und 3D-Produktkataloge darin erstellen.

Die Tabellen unten zeigen, welche Möglichkeiten Sie für die verschiedenen Inhalte haben und enthalten weitere Anleitungen.
 

Hochladen von Anwendungen

AnwendungAnmerkungTypDateitypenInterner Elementtyp/PlattformSchaltfläche für den Download
Anwendungen für 64-Bit-ComputerDieselbe Version kann nur eine 64-Bit-, eine 32-Bit- und eine plattformunabhängige Anwendung enthalten. Insgesamt 3 Dateien. Aus Sicherheitsgründen müssen EXE-Dateien in ZIP-Dateien komprimiert werden.64-BitMSI, TSEP, ZIPrun / WIN_X6464-Bit herunterladen
Anwendungen für 32-Bit-ComputerDieselbe Version kann nur eine 64-Bit-, eine 32-Bit- und eine plattformunabhängige Anwendung enthalten. Insgesamt 3 Dateien. Aus Sicherheitsgründen müssen EXE-Dateien in ZIP-Dateien komprimiert werden.32-BitMSI, ZIPrun / WIN_X8632-Bit herunterladen
Anwendungen oder andere Inhalte für beliebige ComputerDieselbe Version kann nur eine 64-Bit-, eine 32-Bit- und eine plattformunabhängige Anwendung enthalten. Insgesamt 3 Dateien. Aus Sicherheitsgründen müssen EXE-Dateien in ZIP-Dateien komprimiert werden.PlattformunabhängigMSI, ZIPrun / ANYDownload

 

Erstellen von 3D-Produktkatalogen

3D-ProduktkatalogAnmerkungTypDateitypenInterner ElementtypDownloadergebnis
ObjektgeometrieDie meisten 3D-Modellierungsanwendungen unterstützen Formate, die in Tekla Structures verwendet werden können.IgnorierenDGN, TSC, SKP, DXF, DWG, IFC, IFCZIP, IFCXML, IGS, IGES, STP, STEPnoactionDie Objektgeometrie wird in eine Form und in ein benutzerdefiniertes Teil konvertiert.
MiniaturansichtDiese Miniaturansicht wird im Komponentenkatalog angezeigt und erleichtert das Unterscheiden zwischen verschiedenen Objekten. Für Miniaturansichten werden eine Größe von 96 auf 96 Pixel und das BMP-Format empfohlen.IgnorierenBMPnoactionDie Miniaturansicht wird im Komponentenkatalog für das benutzerdefinierte Teil verwendet.
Eigenschaften und benutzerdefinierte AttributeDiese Datei wird von Tekla Warehouse abhängig von Ihrer Eingabe erzeugt. Die Eigenschaften werden beim Importieren in Tekla Structures mit dem Objekt kombiniert.GeometrieXMLgeometryObjekteigenschaften und Objektgeometrie werden kombiniert.

 

Hochladen von Tekla-Structures-Modellierungsinhalten

Tekla-Structures-ModellinhaltAnmerkungTypDateitypenInterner ElementtypErgebnis für „In Modell einfügen“
Zum Beispiel Modelleigenschaften, Teileigenschaften, Zeichnungseigenschaften, Filter, Listenvorlagen, Zeichnungslayouts und VorlagenModellattributdateien können direkt nach dem Kopieren in den Modellordner verwendet werden. Damit die Dropdown-Optionen im Dialogfeld aktualisiert werden, muss das Modell eventuell neu gestartet werden.Allgemein – zum Modellordnerz. B. RPT, LAY, TPL, INP, CBM, CCL, CHA, CLM, CPF, CPL, CPN, CRS, CSF, CSL, DIA, GRD, GRP, GVI, MVI, OPT, PRT, NUM, LM*, RBG, RBM, RBR, RBS, RCI, RCU, REP, SRF, WLD AD*, CUD*, GD*, MD*, WD*, J*, M*otherDateien werden in den Modellordner kopiert.
Alle Dateien können in den Projekt- oder Firmenordner (oder Umgebungsordner) verschoben werden, wenn sie in mehreren Modellen benötigt werden.
Möglicherweise muss Tekla Structures neu gestartet werden, damit die neuen gespeicherten Zeichnungseinstellungen im Master-Zeichnungskatalog angezeigt werden.
Organizer-Kategorie- und Objekt-Browser-EigenschaftenvorlagenVorlagendateien für den Modell-Organizer müssen manuell aus Organizer exportiert werden.Allgemein – zum ModellordnerXMLotherVorlagendateien für den Modell-Organizer müssen manuell in Organizer importiert werden.
Dateien auf Umgebungsebene wie Makros und BitmapsFür Dateien, die einen bestimmten Speicherpfad voraussetzen, muss ein separates Installationsprogramm erstellt werden. Das Installationsprogramm installiert die Dateien in die entsprechenden Speicherorte.Werkzeug startenz. B. MSI, EXErunDas Installationsprogramm wird automatisch am Ende des Importvorgangs gestartet.
Schrauben und SchraubengarniturenDie Exportdatei für den Schraubengarniturkatalog enthält alle erforderlichen Schraubentypen. Verwenden Sie die Option „Inhalte von Tekla Structures auswählen“ oder exportieren Sie die Dateien manuell.SchraubengarniturBASSboltImport in den Schraubengarnitur- und Schraubenkatalog
Benutzerdefinierte KomponentenVerwenden Sie die Option „Inhalte von Tekla Structures auswählen“ oder exportieren Sie die Dateien manuell aus dem Katalog.KomponenteUELcomponentImportiert in den Komponentenkatalog
Profile (fest, parametrisch, skizziert), Verzeichnisstruktur des ProfilkatalogsVerwenden Sie die Option „Inhalte von Tekla Structures auswählen“ oder exportieren Sie die Dateien manuell aus dem Katalog.ProfilLIS, CLB, UEL, RULES.LIS, PROFILES.LIS, PROFILES.CLBprofileImportiert in den Profilkatalog Möglicherweise ist ein Neustart des Modells erforderlich, um den Profilkatalog zu aktualisieren und die Ergebnisse anzuzeigen.
Zeichnungs-Setup (BETA)„Inhalt von Tekla Structures auswählen“ fasst alle erforderlichen Eigenschaftendateien in einem komprimierten Ordner zusammen. Um die Inhalte der TSDS-Datei zu überprüfen, benennen Sie die Erweiterung in ZIP um und extrahieren Sie die Datei.
ANMERKUNG: Der Export enthält keine Zeichnungslayout- (LAY) oder Vorlagendateien (TPL). Diese müssen mithilfe des Typs Allgemein – zum Modellordner manuell einbezogen werden.
Zeichnungs-Setup (BETA)TSDSdrawingDateien werden in den Modellordner extrahiert. Möglicherweise muss Tekla Structures neu gestartet werden, damit die neuen gespeicherten Zeichnungseinstellungen im Master-Zeichnungskatalog angezeigt werden.
Wenn Sie die Dateien herunterladen und diese manuell in das Modell kopieren, müssen Sie die Dateierweiterung TSDS zu ZIP umbenennen, um die Tekla Structures-Zeichnungs-Setup-Dateien anzuzeigen, die dann in den Modellordner kopiert werden können.
MaterialienVerwenden Sie die Option „Inhalte von Tekla Structures auswählen“ oder exportieren Sie die Dateien manuell aus dem Katalog.MaterialLISmaterialImportiert in den Materialkatalog
BewehrungsmattenVerwenden Sie die Option „Inhalt von Tekla Structures auswählen“.
ANMERKUNG: Exportdateien können nicht manuell erstellt werden.
BewehrungsmatteMEXPmeshZusammengeführt in die Bewehrungsmattendatenbankdatei (mesh_database.inp), die in den Modellordner kopiert wird
BewehrungsstäbeVerwenden Sie die Option „Inhalt von Tekla Structures auswählen“.
ANMERKUNG: Exportdateien können nicht manuell erstellt werden.
BewehrungsstabREXPrebarZusammengeführt in die Bewehrungsstabdatenbankdatei (rebar_database.inp), die in den Modellordner kopiert wird
FormenVerwenden Sie die Option „Inhalte von Tekla Structures auswählen“ oder exportieren Sie die Dateien manuell aus dem Katalog. Formdateien können nicht mit „3D-Produktkatalog erstellen“ verwendet werden, da sie bereits in Tekla-Objekte mit Eigenschaften konvertiert wurden.FormTSCshapeImportiert in den Formkatalog
ModellvorlagenDer Modellvorlagenordner muss vor dem Hochladen in eine ZIP-Datei komprimiert werden.ModellvorlageZIPmodeltemplateDer komprimierte Ordner wird entpackt und in das Modellvorlagenverzeichnis des Benutzers eingefügt. Der Import schlägt fehl, wenn ein Modellvorlagenordner mit dem gleichen Namen vorhanden ist. Der Import schlägt fehl, wenn keine Definition für das Modellvorlagenverzeichnis vorliegt.
KlonvorlagenDer Klonvorlagenordner muss vor dem Hochladen in eine ZIP-Datei komprimiert werden.KlonvorlageZIPcloningtemplateDer komprimierte Ordner wird entpackt und in das Klonvorlagenverzeichnis des Benutzers eingefügt. Der Import schlägt fehl, wenn ein Klonvorlagenordner mit dem gleichen Namen vorhanden ist. Der Import schlägt fehl, wenn keine Definition für das Klonvorlagenverzeichnis vorliegt.
Was this helpful?
Next