Fenster in Sandwich-Wand

Tekla Structures
2024
Tekla Structures

Fenster in Sandwich-Wand

Fenster in Sandwich-Wand erzeugt eine rechteckige Fensteröffnung in einer Sandwich-Wand oder alternativ ein Fenster und eine Türöffnung. Die Öffnung wird über bis zu vier Teile erzeugt (innere Mantelfläche, Folie, Dämmung und äußere Mantelfläche). Sie können auswählen, ob die Folie erzeugt wird. Es können ein Rahmen sowie Zusatzfolien und zusätzliche Teile erzeugt werden. Bei dem Rahmen kann es sich um einen Holzrahmen oder eine Betonbegrenzung handeln, die der inneren Mantelfläche hinzugefügt werden.

Erstellte Objekte

  • Rechteckige Öffnung
  • Holzrahmen oder Betonbegrenzung
  • Zusatzfolien
  • Zusätzliche Teile

Anwendung

Situation Beschreibung

Öffnung in einer Sandwich-Wand, mit einem Holzrahmen und Folienschichten.

Öffnung in einer Sandwich-Wand, mit einer Betonbegrenzung in der inneren Mantelfläche.

Öffnung in einer Sandwich-Wand, mit einer Türöffnung.

Auswahlreihenfolge

  1. Wählen Sie die innere Mantelfläche der Sandwich-Wand aus.
  2. Klicken Sie die erste Position an.
  3. Klicken Sie die zweite Position an.

    Der zweite Positionspunkt ist erforderlich, um die Eingabe abzuschließen; das gilt auch dann, wenn Sie eine Option für nur einen Eingabepunkt im Dialogfeld Komponente ausgewählt haben. In diesem Fall ist die Position des zweiten Punktes irrelevant.

    Die Öffnung wird automatisch erzeugt, wenn die zweite Position angeklickt wird.

Teilidentifikationsschlüssel

Teil

1

Sandwich-Wand-Element

2

Erste ausgewählte Position

3

Zweite ausgewählte Position

Registerkarte Abbildung

Auf der Registerkarte Abbildung legen Sie die Abmessungen und Teile der Öffnung fest.

Abmessungen

Option Abmessungen
Fenster erstellen

Fenster + Tür erstellen

Türlage einstellen: Rechte Seite oder Linke Seite.

Die Optionen auf den Registerkarten Detail an Türseite und Detail an Türunterseite sind verfügbar, wenn Sie die Option Erstellen auf Fenster + Tür eingestellt haben.

Option

Beschreibung

1

Stellen Sie die Punkte für die Öffnung ein:

  • Eckpunkte unten und oben

    Wählen Sie zwei Punkte zum Erzeugen der Öffnung aus (Punkte 2 und 3 in der Abbildung).

  • Eckpunkt unten und Breite und Höhe

    Wählen Sie zwei Punkte zum Erzeugen der Öffnung aus. Mit dieser Option ist der in der Abbildung dargestellte Punkt 2 der Referenzpunkt. Punkt 3 ist nur erforderlich, um die Eingabe abzuschließen. Definieren Sie die Breite und Höhe der Öffnung.

  • Eckpunkt oben und Breite und Höhe

    Wählen Sie zwei Punkte zum Erzeugen der Öffnung aus. Mit dieser Option ist der in der Abbildung dargestellte Punkt 3 der Referenzpunkt. Definieren Sie die Breite und Höhe der Öffnung.

  • Eckpunkte unten und oben und Höhe

    Wählen Sie zwei Punkte zum Erzeugen der Öffnung aus (Punkte 2 und 3 in der Abbildung). Definieren Sie die Höhe der Öffnung.

2

Vertikaler Versatz vom Einfügepunkt.

Wenn Sie Fenster + Tür erstellen, ist dies der vertikale Versatz für das Fenster.

3

Horizontaler Versatz vom Einfügepunkt.

4

Breite der Öffnung.

Wenn Sie Fenster + Tür erstellen, ist dies die Breite des Fensters.

5

Höhe des Fensters.

6

Breite der Tür.

7

Vertikaler Versatz für die Tür.

Andere Layer auswählen

Option

Beschreibung

Dämmung, Wand

Teile, an denen die Öffnung erzeugt wird.

Um die Öffnung für die Dämmung und die externen Teile der Schale zu erstellen, geben Sie die Klassennummern ein.

Wenn Sie keine Nummern eingeben, wird die Öffnung nur für das Teil erzeugt, das Sie beim Anwenden der Komponente ausgewählt haben.

Teile nicht im Bauteil

Wählen Sie Ja aus, um die Durchbrüche für die Teile zu erstellen, die nicht zum Bauteil gehören.

Folie

Sie können Fenster in Sandwich-Wand für Sandwich-Wände mit einer Folie und für Sandwich-Wände ohne eine Folie (Standard) verwenden. Wenn Sie eine Sandwich-Wand mit Folie haben, wählen Sie Ja aus, und geben Sie die Klassennummer der Folie ein.

Die Rahmenformoptionen, die auf den Registerkarten Detail unten, Linkes Detail, Rechtes Detail und Detail oben angezeigt werden, sind davon abhängig, ob die Folie erzeugt wird.

Seiten tauschen, wenn nur eine Ebene

Sie können aktivieren, die Seite des Fensterrahmens zu tauschen, wenn das eingegebene Bauteil nur ein Wandelement enthält. Standardmäßig ist der Wert Nein eingestellt.

Registerkarte Detail unten / Registerkarte Linkes Detail / Registerkarte Rechtes Detail

Verwenden Sie die Registerkarten Detail unten, Linkes Detail und Rechtes Detail, um Größe, Position und Form der Öffnungsunterseite, der linken und der rechten Seite sowie Größe und Eigenschaften des Rahmens festzulegen. Auf der Registerkarte Rechtes Detail können Sie angeben, dass das rechte Details wie das linke Detail erzeugt wird.

Rahmen

Teil

Beschreibung

Standard

Rahmen

Definieren Sie das Rahmenprofil durch Auswahl des Profils im Profilkatalog.

50*50

Option Beschreibung
Pos.-Nr. Präfix und Startnummer für die Teilepositionsnummer.

Sie können die Montageteilpositionsnummer in die zweite Zeile eingeben.

Material Material.
Name Name, der in Zeichnungen und Listen angezeigt wird.
Klasse Teil-Klassennummer.

Rahmenform

Ob mit oder ohne Folie: Die Optionen für den inneren und äußeren Rahmen sind stets dieselben.

Innerer

Äußerer

Beschreibung

Standard

Schnitt oder Erweiterung wird nicht erzeugt.

AutoDefaults kann diese Option ändern. Abhängig von der Rahmengröße wird eine beliebige der drei Optionen verwendet.

Schnitt oder Erweiterung wird nicht erzeugt.

Erweiterung wird erzeugt.

Wenn der Rahmen schmaler als die Dämmung ist, wird das Betonteil erweitert, um den Abstand auszugleichen.

Für die Erweiterung können Sie eine Klasse und ein BDA definieren.

Schnitt wird erzeugt.

Wenn der Rahmen breiter ist als die Dämmung, wird das Betonteil geschnitten, damit der Rahmen passt.

Mitte

Beschreibung

Diese Option ist verfügbar, wenn die Option Folie auf der Registerkarte Abbildung auf Nicht erzeugen eingestellt ist.

Rahmen wird erzeugt.

Diese Option ist verfügbar, wenn die Option Folie auf der Registerkarte Abbildung auf Nicht erzeugen eingestellt ist.

Rahmen wird nicht erzeugt.

Diese Option ist verfügbar, wenn Sie für die Option Folie auf der Registerkarte Abbildung Ja auswählen.

Rahmen wird erzeugt.

Diese Option ist verfügbar, wenn Sie für die Option Folie auf der Registerkarte Abbildung Ja auswählen.

Rahmen wird erzeugt.

Diese Option ist verfügbar, wenn Sie für die Option Folie auf der Registerkarte Abbildung Ja auswählen.

Rahmen wird nicht erzeugt.

Zusätzliche Vertiefung

Definieren Sie die vertikale und horizontale Abmessung für die zusätzliche Vertiefung. Standardmäßig wird die Vertiefung nicht erzeugt.

Rahmeneckenschnitte

Option

Beschreibung

Rahmenecken werden nicht geschnitten.

Definieren Sie die horizontale und vertikale Abmessung für Rahmeneckenschnitte.

Erstellen von Füllungen als Dämmung

Wählen Sie aus, ob Füllungen als Schalen oder als Dämmung erstellt werden.

Konstante Neigung

Wählen Sie aus, ob Rahmenkanten geneigt sind.

Option Beschreibung

Nach Länge

Nach Winkel

Sie können die Länge oder den Winkel für beide Seiten separat festlegen.

Standardmäßig sind Rahmenkanten nicht geneigt.

Registerkarte Detail oben

Über die Registerkarte Detail oben können Sie Größe, Position, Anzahl und Form der Oberseite der Öffnung festlegen.

Teil

Teil

Beschreibung

Standard

Rahmen

Definieren Sie das Rahmenprofil durch Auswahl des Profils im Profilkatalog.

50*50

Folie2

Folie2 ist die zusätzliche Folie, der nur an der Oberseite erzeugt wird.

Definieren Sie die Stärke.

Option Beschreibung
Pos.-Nr. Präfix und Startnummer für die Teilepositionsnummer.

Sie können die Montageteilpositionsnummer in die zweite Zeile eingeben.

Material Material.
Name Name, der in Zeichnungen und Listen angezeigt wird.
Klasse Teil-Klassennummer.

Form oberer Rahmen

Ob mit oder ohne Folie: Die Optionen für den inneren und äußeren Rahmen sind stets dieselben.

Innerer

Äußerer

Beschreibung

Standard

Schnitt oder Erweiterung wird nicht erzeugt.

AutoDefaults kann diese Option ändern. Abhängig von der Rahmengröße wird eine beliebige der drei Optionen verwendet.

Schnitt oder Erweiterung wird nicht erzeugt.

Erweiterung wird erzeugt.

Wenn der Rahmen schmaler als die Dämmung ist, wird das Betonteil erweitert, um den Abstand auszugleichen.

Für die Erweiterung können Sie eine Klasse und ein BDA definieren.

Schnitt wird erzeugt.

Wenn der Rahmen breiter ist als die Dämmung, wird das Betonteil geschnitten, damit der Rahmen passt.

Mitte

Beschreibung

Diese Option ist verfügbar, wenn die Option Folie auf der Registerkarte Abbildung auf Nicht erzeugen eingestellt ist.

Rahmen wird erzeugt.

Diese Option ist verfügbar, wenn die Option Folie auf der Registerkarte Abbildung auf Nicht erzeugen eingestellt ist.

Rahmen wird nicht erzeugt.

Diese Option ist verfügbar, wenn Sie für die Option Folie auf der Registerkarte Abbildung Ja auswählen.

Rahmen wird erzeugt.

Diese Option ist verfügbar, wenn Sie für die Option Folie auf der Registerkarte Abbildung Ja auswählen.

Rahmen wird nicht erzeugt.

Zusätzliche Vertiefung

Definieren Sie die vertikale und horizontale Abmessung für die zusätzliche Vertiefung. Standardmäßig wird die Vertiefung nicht erzeugt.

Rahmeneckenschnitte

Option

Beschreibung

Rahmenecken werden nicht geschnitten.

Horizontale und vertikale Abmessung der Rahmeneckenschnitte.

Tropfenfängerform

Option

Beschreibung

Tropfenfängerform wird nicht erzeugt.

Tropfenfängerform wird erzeugt. Legen Sie die Formmaße fest.

Tropfenfängerform wird erzeugt. Legen Sie die Formmaße fest.

Die Tropfenfängerform kann für beliebige Formoptionen erstellt werden. Wenn die Form z. B. eine Schräge aufweist, wird die Tropfenfängerform im gleichen Winkel wie die Schräge erzeugt.

Erstellen von Füllungen als Dämmung

Wählen Sie aus, ob Füllungen als Schalen oder als Dämmung erstellt werden.

Konstante Neigung

Wählen Sie aus, ob Rahmenkanten geneigt sind.

Option Beschreibung

Nach Länge

Nach Winkel

Sie können die Länge oder den Winkel für beide Seiten separat festlegen.

Standardmäßig sind Rahmenkanten nicht geneigt.

Registerkarte Zusatzfolien

Regeln Sie über die Registerkarte Zusatzfolien die Erzeugung von Zusatzfolien an Oberseite, Unterseite, rechter und linker Seite der Öffnung.

Teil

Teil

Beschreibung

Standard

Zusatzfolie

Stärke der Folie.

50*50

Option Beschreibung
Pos.-Nr. Präfix und Startnummer für die Teilepositionsnummer.

Sie können die Montageteilpositionsnummer in die zweite Zeile eingeben.

Material Material.
Name Name, der in Zeichnungen und Listen angezeigt wird.
Klasse Teil-Klassennummer.

Abmessungen Zusatzfolie

Beschreibung

1

Legen Sie fest, ob Zusatzfolien erzeugt werden.

2

Legen Sie den inneren Versatz fest.

3

Legen Sie die Folienbreite fest.

Zu schneidende Mantelflächen

Option

Beschreibung

Alle Mantelflächen werden geschnitten.

Die innere Mantelfläche wird nicht geschnitten.

Die innere Mantelfläche und die Folie werden nicht geschnitten.

Die innere Mantelfläche und die Folie werden nicht geschnitten. Eine Dämmungsverlängerung wird erzeugt.

Definieren Sie die Breite sowie den Namen, die Klasse und die Materialgüte der Dämmungsverlängerung.

Die äußere Mantelfläche wird geschnitten.

Dämmungsversatz

Beschreibung

1

Definieren Sie den horizontalen Versatz für die Dämmungsverlängerung.

2

Definieren Sie den vertikalen Versatz für die Dämmungsverlängerung.

Registerkarte Zusätzliche Teile

Regeln Sie über die Registerkarte Zusätzliche Teile Größe, Position, Anzahl und Ausrichtung der zusätzlichen Teile.

Teile

Geben Sie an, ob zusätzliche Teile, benutzerdefinierte Komponententeile oder keine zusätzlichen Teile erzeugt werden.

Teil

Beschreibung

Standard

Teile

Definieren Sie das Profil der zusätzlichen Teile durch Auswählen des Profils im Profilkatalog.

D5

Benutzerdefinierte Komponententeile

Definieren Sie die benutzerdefinierten Komponententeile, indem Sie die Komponente im Katalog Anwendungen und Komponenten auswählen.

Sie können auch eine Konfigurationsdatei verwenden, um die Eigenschaften zu definieren.

Option Beschreibung
Pos.-Nr. Präfix und Startnummer für die Teilepositionsnummer.

Sie können die Montageteilpositionsnummer in die zweite Zeile eingeben.

Material Material.
Name Name, der in Zeichnungen und Listen angezeigt wird.
Klasse Teil-Klassennummer.

Abstände definieren

Wählen Sie aus, ob die Abstände zwischen den Teilen durch Eingeben des Abstandsmaßes auf dieser Registerkarte oder anhand einer externen Textdatei definiert werden. Sie können eine externe Datei verwenden, um die Erstellung der zusätzlichen Teile bei variierenden Fenstergrößen zu automatisieren.

Der Name der externen Datei lautet SandwichPanelWindowAdditionalParts.dat. Die Datei befindet sich unter ..\Environments\Common\system folder.

Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel eines lokalen Standards zum Erstellen von zusätzlichen Teilen. M ist ein Modul mit einer Größe von 100 mm.

Folgende Konfigurationsdatei SandwichPanelWindowAdditionalParts.dat enthält die erforderlichen Spezifikationen für das oben genannte Beispiel:

BOTTOM;
0;599;1;1
600;1200;1;2;145
1201;1800;1;3;145
TOP;
1201;1800;1;1
LEFT;
0;599;1;1
600;1200;1;2;145
1201;2100;1;3;145
RIGHT;
0;599;1;1
600;1200;1;2;145
1201;2100;1;3;145

Die Schlagwörter BOTTOM, TOP, LEFT und RIGHT definieren, auf welche Seite des Fensters die Einstellungen angewendet werden.

Die Syntax der Datei ist wie folgt: bmin;bmax;cm;nd;dmax;d1;d2;d3.

bmin Kleinste Fensterabmessung, für die die Einstellung benutzt wird.
bmax Größte Fensterabmessung, für die die Einstellung benutzt wird.
cm Erstellungsmethode:
  • 1 bedeutet: Die Anzahl der Teile für nd verwenden.
  • 2 bedeutet: Den maximalen Abstand für nd verwenden.
nd Je nach Erstellungsmethode (cm):
  • Anzahl der Teile, wenn cm 1 ist.
  • Maximal zulässiger Abstand zwischen Teilen, wenn cm 2 ist.
d1 Abstand vom Startpunkt zum ersten zusätzlichen Teil (optional).
d2 Abstand zwischen dem ersten und dem zweiten zusätzlichen Teil (optional).
d3 Abstand zwischen dem zweiten und dem dritten zusätzlichen Teil (optional).

Die zusätzlichen Teile werden so symmetrisch platziert, dass die Abstände d1, d2 und d3 ebenfalls vom Endpunkt aus verwendet werden. Wenn die optionalen Abstände d1, d2 und d3 nicht definiert sind, werden die Teile unter Anwendung gleicher Abstände angeordnet.

In der Abbildung oben bedeutet 0;599;1;1, dass bei einer Fensterbreite zwischen 0 und 599 (jeweils einschließlich) die Erstellungsmethode nach Anzahl der Teile verwendet wird und 1 Teil erstellt wird.

600;1200;2;300;145 bedeutet, dass bei einer Fensterbreite zwischen 600 und 1200 (jeweils einschließlich) die Erstellungsmethode Maximale Abstände verwendet wird. Der maximal zulässige Abstand zwischen zusätzlichen Teilen beträgt 300 mm. Der Abstand des ersten (und letzten) Teils beträgt 145 mm. Bei einer Fensterbreite von 1200 werden drei weitere Teile benötigt (1200 – 2 × 145) / 300 = 3,03. Der Abstand zwischen den zusätzlichen Teile beträgt dann (1200 – 2 × 145) / 4 = 227,5 mm.

Platzierung

Geben Sie an, ob die Platzierung der zusätzlichen Teile an jeder Seite gleich oder unterschiedlich ist.

Option

Beschreibung

Platzierungsabmessungen für die untere, linke und rechte Seite.

Wenn die Platzierung zusätzlicher Teile auf jeder Seite gleich ist, müssen Sie nur die untere Abmessung angeben.

Platzierungsabmessungen für die obere Seite.

Optionen für Türkanten

Die Optionen zum Definieren von Türkanten sind verfügbar, wenn Sie die Option Erstellen auf der Registerkarte Abbildung auf Fenster + Tür eingestellt haben und die Option Platzierung auf der Registerkarte Zusätzliche Teile auf Jede Seite unterschiedlich.

Option Beschreibung
An Türseite erstellen Nein, Dasselbe wie Fensterseite, Dasselbe wie Türseite
In unterem Detail erstellen Nein, Genau wie unten

Registerkarte Verbindungen

Legen Sie über die Registerkarte Verbindungen fest, wie der Holzrahmen, die zusätzlichen Teile, die Zusatzfolie und die Erweiterungen mit den Mantelflächen verbunden sind.

Hinzufügen

Option

Beschreibung

Holzrahmen zu, Zusätzliche Teile, Zusatzfolie zu

Wählen Sie aus, mit welchem Teil der Holzrahmen, die zusätzlichen Teile und die Zusatzfolie verbunden sind.

Sie können den Rahmen als Baugruppe erstellen. Um einer Gebäudehülle Fenster- und Türrahmen als eine Unterbaugruppe hinzuzufügen, wählen Sie die Unterbaugruppe für Holzrahmen in aus.

Die Option Zusatzfolie zu wird angezeigt, wenn Sie auf der Registerkarte Abbildung das Erstellen einer Zusatzfolie ausgewählt haben.

Verlängerungen mit ihren Mantelflächen verbinden

Option

Beschreibung

Innenschalenverlängerung, Außenschalenverlängerung, Dämmschalenverlängerung, Folienverlängerung

Wählen Sie aus, wie die Erweiterungsteile mit den entsprechenden Hauptteilen verbunden werden.

Die Option Folienverlängerung wird angezeigt, wenn Sie auf der Registerkarte Abbildung das Erstellen einer Zusatzfolie ausgewählt haben.

Kantenverbindung

Definieren Sie den Eckverbindungstyp für Holzrahmen.

Option Beschreibung

Beide Rahmen in einem 45-Grad-Winkel schneiden.

Horizontale Rahmen verlängern.

Vertikale Rahmen verlängern.

Registerkarte Detail an Türseite / Registerkarte Detail an Türunterseite

Verwenden Sie die Registerkarten Detail an Türseite und Detail an Türunterseite, um Größe, Position und Form der Türseite, der Türunterseite sowie Rahmengröße und Eigenschaften zu steuern.

Tür erstellen

Die Optionen auf den Registerkarten Detail an Türseite und Detail an Türunterseite sind verfügbar, wenn Sie die Option Erstellen auf der Registerkarte Abbildung auf Fenster + Tür einstellen.

Optionen Dasselbe wie

  • Dasselbe wie auf der Registerkarte Detail an Türseite:
    Wählen Sie das Detail an der kurzen Türseite aus.
    • Kein
    • Dasselbe wie Fensterseite übernimmt die Seiteneinstellung der Fensterseite.
    • Dasselbe wie Türseite übernimmt die Seiteneinstellung der Tür.

    Das Detail der langen Türseite übernimmt die Einstellung der entsprechenden Fensterseite.

  • Genau wie unten auf der Registerkarte Detail an Türunterseite:

    Ja übernimmt die Einstellung des unteren Fensters.

Rahmen

Teil

Beschreibung

Standard

Rahmen

Definieren Sie das Rahmenprofil durch Auswahl des Profils im Profilkatalog.

50*50

Option Beschreibung
Pos.-Nr. Präfix und Startnummer für die Teilepositionsnummer.

Sie können die Montageteilpositionsnummer in die zweite Zeile eingeben.

Material Material.
Name Name, der in Zeichnungen und Listen angezeigt wird.
Klasse Teil-Klassennummer.

Rahmenform

Ob mit oder ohne Folie: Die Optionen für den inneren und äußeren Rahmen sind stets dieselben.

Innerer

Äußerer

Beschreibung

Standard

Schnitt oder Erweiterung wird nicht erzeugt.

AutoDefaults kann diese Option ändern. Abhängig von der Rahmengröße wird eine beliebige der drei Optionen verwendet.

Schnitt oder Erweiterung wird nicht erzeugt.

Erweiterung wird erzeugt.

Wenn der Rahmen schmaler als die Dämmung ist, wird das Betonteil erweitert, um den Abstand auszugleichen.

Schnitt wird erzeugt.

Wenn der Rahmen breiter ist als die Dämmung, wird das Betonteil geschnitten, damit der Rahmen passt.

Mitte

Beschreibung

Diese Option ist verfügbar, wenn die Option Folie auf der Registerkarte Abbildung auf Nicht erzeugen eingestellt ist.

Rahmen wird erzeugt.

Diese Option ist verfügbar, wenn die Option Folie auf der Registerkarte Abbildung auf Nicht erzeugen eingestellt ist.

Rahmen wird nicht erzeugt.

Diese Option ist verfügbar, wenn Sie für die Option Folie auf der Registerkarte Abbildung Ja auswählen.

Rahmen wird erzeugt.

Diese Option ist verfügbar, wenn Sie für die Option Folie auf der Registerkarte Abbildung Ja auswählen.

Rahmen wird erzeugt.

Diese Option ist verfügbar, wenn Sie für die Option Folie auf der Registerkarte Abbildung Ja auswählen.

Rahmen wird nicht erzeugt.

Zusätzliche Vertiefung

Definieren Sie die vertikale und horizontale Abmessung für die zusätzliche Vertiefung. Standardmäßig wird die Vertiefung nicht erzeugt.

Rahmeneckenschnitte

Option

Beschreibung

Rahmenecken werden nicht geschnitten.

Definieren Sie die horizontale und vertikale Abmessung für Rahmeneckenschnitte.

Erweiterung des seitlichen Türrahmens

Option Beschreibung

Der Rahmen auf der Türseite wird nur bis zur Unterkante des Fensters erzeugt.

Der Rahmen auf der Türseite wird bis zur Oberkante des Fensters erzeugt.

Geben Sie das Erweiterungsmaß im Feld an.

Erstellen von Füllungen als Dämmung

Wählen Sie aus, ob Füllungen als Schalen oder als Dämmung erstellt werden.

Konstante Neigung

Wählen Sie aus, ob Rahmenkanten geneigt sind.

Option Beschreibung

Nach Länge

Nach Winkel

Sie können die Länge oder den Winkel für beide Seiten separat festlegen.

Standardmäßig sind Rahmenkanten nicht geneigt.

Fanden Sie das hilfreich?
Zurück
Weiter