Sandwich- und Doppelwand

Tekla Structures
2024
Tekla Structures

Sandwich- und Doppelwand

Sandwich- und Doppelwand erzeugt eine Fertigteilbetonwand. Die Wand besteht aus einer inneren Betonschale, Folie, Dämmung und einer äußeren Betonschale.

Erzeugte Objekte

  • Innere Betonschale

  • Folie (optional)

  • Dämmung (optional)

  • Äußere Betonschale (optional)

Verwendung

Situation

Beschreibung

Sandwichwand, Trennschalen.

Sandwichwand, Ziegelwand an äußerer Betonschale als Oberflächenbehandlung.

Auswahlreihenfolge

  1. Picken Sie den ersten Punkt.

  2. Picken Sie den zweiten Punkt.

    Beim Picken des zweiten Punkts wird die Wand automatisch erzeugt.

Teilerkennung

Teil

1

Innere Betonschale

2

Folie

3

Dämmung

4

Äußere Betonschale

Registerkarte Teile

Auf der Registerkarte Teile legen Sie die Abmessungen und die Platzierung der inneren Betonschale, der Folie, der Dämmung und der äußeren Betonschale der Sandwichwand fest. Die innere Betonschale wird immer erzeugt.

Positionierungseinstellungen

Stellen Sie Positionierungseinstellungen auf Aktiviert ein, damit Präfix und Startnummer für alle Teile angezeigt werden.

Innere Betonschale

Option

Beschreibung

Standard

Dicke

Definieren Sie die Dicke der inneren Betonschale.

150 mm

Folie

Option

Beschreibung

Standard

Dicke

Definieren Sie die Dicke der Folie.

1 mm

Folie erzeugen

Legen Sie fest, ob die Folie erzeugt wird.

Ja und Unterbaugruppe

Dämmung

Option

Beschreibung

Standard

Dicke

Definieren Sie die Dicke der Dämmung.

50 mm

Dämmung erzeugen

Legen Sie fest, ob die Dämmung erzeugt wird.

Ja und Unterbaugruppe

Kantenstreifen im geteilten Fall

Definieren Sie unterschiedlichen Material- und Klasseneigenschaften für Teile an der Wandkante.

Äußere Betonschale

Option

Beschreibung

Standard

Dicke

Definieren Sie die Dicke der äußeren Betonschale.

1 mm

Äußere Betonschale erzeugen

Legen Sie fest, ob die äußere Betonschale erzeugt wird.

Ja + Bauteil

Eigenschaften

Option

Beschreibung

Standard

Pos. Nr.

Präfix und Startnummer für die Teilepositionsnummer.

Einige Komponenten verfügen über eine zweite Feldreihe, in der Sie die Positionsnummer des Montageteils eingeben können.

Die Standard-Teil-Startnummer wird in den Komponenten-Einstellungen unter Menü Datei > Einstellungen > Optionen festgelegt.

Material

Material.

Das Standardmaterial wird im Feld Material der Teile in den Komponenten-Einstellungen unter Menü Datei > Einstellungen > Optionen festgelegt.

Name

Name, der in Zeichnungen und Listen angezeigt wird.

Klasse

Teil-Klassennummer.

Bauteil Bauart

Gibt an, ob der Strukturtyp des Teils Fertigteil oder Ortbeton ist.

Stellen Sie Bauteil Bauart auf Aktiviert ein, damit Bauteil Bauart für Teile angezeigt wird.

Fertigteil

Lage

Sie können Standard oder Erweitert für die Lage verwenden. Mit der erweiterten Platzierung sind mehr Optionen für die Sandwichwandbreite und die Folienposition verfügbar.

Sandwichwandbreite

Option: Standard

Beschreibung

Keine Spalte zwischen den Teilen. Die Sandwichwanddicke ist die Summe aller erzeugten Teile.

Legen Sie die gesamte Wandbreite fest.

Ein Spalt wird zwischen der äußeren Betonschale und der Dämmung erzeugt.

Option: Erweitert

Beschreibung

Legen Sie die Gesamtwandbreite und den Spalt zwischen der inneren Betonschale und der Dämmung fest.

Ein weiterer Spalt wird zwischen der äußeren Betonschale und der Dämmung erzeugt.

Legen Sie die Gesamtwandbreite und den Spalt zwischen der äußeren Betonschale und der Dämmung fest.

Ein weiterer Spalt wird zwischen der inneren Betonschale und der Dämmung erzeugt.

Legen Sie die Gesamtwandbreite und den Spalt zwischen der inneren Betonschale und der Dämmung fest.

Es wird kein Spalt zwischen der äußeren Betonschale und der Dämmung erzeugt.

Folienposition

Option

Beschreibung

Standardmäßig wird die Folie an der Außenseite der inneren Betonschale platziert.

Legen Sie eine andere Folienposition fest. Stellen Sie Lage auf Erweitert ein.

Punktversatz

Option

Beschreibung

Legen Sie den Versatz von der Außenfläche der inneren Betonschale fest.

Legen Sie den Versatz von der Innenfläche der inneren Betonschale fest.

Legen Sie den Versatz vom Mittelpunkt der Sandwichwand fest.

Legen Sie den Versatz von der Innenfläche der äußeren Betonschale fest.

Legen Sie den Versatz von der Außenfläche der äußeren Betonschale fest.

Parametrisches Profil

Option

Beschreibung

Parametrischer Schnitt

Stellen Sie Aktiviert ein, um das Präfix für die parametrischen Profile der Sandwichteile festzulegen.

Präfix für das parametrische Profil

Wählen Sie das Präfix für das parametrische Profil aus:

  • Platzierung h*b und Platzierung b*h erzeugen Plattenprofile ohne Präfix.

    Wenn Parametrischer Schnitt auf Deaktiviert eingestellt ist, haben die Teile ein Präfix vom Typ h*b, zum Beispiel 2000*100.

  • Platzierung PLh*b und Platzierung PLb*h erzeugen Plattenprofile, deren Präfix mit PL beginnt.

  • Param. Schnitt h*b und Param. Schnitt b*h erfordern die Eingabe eines Präfixes für das parametrische Plattenprofil.

Par.section-Präfix

Legen Sie das Präfix für das parametrische Profil fest.

Registerkarte Vertikaler Schnitt

Auf der Registerkarte Vertikaler Schnitt steuern Sie die vertikalen Höheneigenschaften des Teils. Sie können die Ober- und die Unterkante festlegen. Die Ebenen können als absolute Ebenen oder vertikal (versetzt) im Verhältnis zu den Punkten eingestellt werden.

Obere Ebene

Option

Beschreibung

n1, n2, n3, n4

Legen Sie die Höhe der absoluten oberen Ebene fest.

h1, h2, h3, h4

Legen Sie die Höhe des Teils über der unteren Fläche fest.

d2, d3, d4

Legen Sie die vertikale Verschiebung vom angrenzenden Teil fest.

Wenn Sie relative Ebenen verwenden, hängen die Ebenen aller anderen Teile von der Ebene der inneren Betonschale ab.

Untere Ebene

Option

Beschreibung

m1, m2, m3, m4

Legen Sie die Höhe der absoluten unteren Ebene fest.

a1, a2, a3, a4

Legen Sie den unteren Versatz vom Punkt fest.

b2, b3, b4

Legen Sie die vertikale Verschiebung vom angrenzenden Teil fest.

Wenn Sie relative Ebenen verwenden, hängen die Ebenen aller anderen Teile von der Ebene der inneren Betonschale ab.

Dicke innerer Mantelfläche vergrößern

Sie können die Dicke für die Ober- und Unterseite der inneren Betonschale vergrößern.

Option

Beschreibung

Beispiel

Die Dicke der inneren Betonschale wird nicht vergrößert.

Die Dicke der inneren Betonschale wird zur Außenfläche der Dämmung vergrößert.

Legen Sie die Höhe der Dämmung fest, um Kollisionen zu vermeiden.

Die Dicke der inneren Betonschale wird zur Innenfläche der äußeren Betonschale vergrößert.

Die Dicke der inneren Betonschale wird zur Außenfläche der äußeren Betonschale vergrößert.

Legen Sie die Höhe der äußeren Betonschale fest, um Kollisionen zu vermeiden.

Die innere Betonschale deckt die Dämmung und die äußere Schale ab.

Option

Beschreibung

Beispiel

Dicke

Definieren Sie die Dicke der inneren Betonschale.

Wenn Sie keinen Wert eingeben, wird die auf der Registerkarte Teile definierte Dicke der inneren Betonschale verwendet.

Teildicke vergrößern

Wählen Sie aus, wie die Vergrößerung der Dicken der oberen und unteren Teile zur inneren Betonschale hinzugefügt werden.

Spalt in innerer Schale

Sie können einen Wert eingeben, um unten und oben einen Spalt zwischen der Innenseite und der Vorderseite der inneren Schale zu erstellen.

Der Spalt wird mit Dämmung ausgefüllt.

Versatzoptionen

Wählen Sie die Versatzoptionen für Teile mit vergrößerter Dicke aus. Der Versatz kann für beide Wandenden festgelegt werden.

Registerkarte Horizontaler Schnitt

Auf der Registerkarte Horizontaler Schnitt definieren Sie die Wandenden und regeln, wie die Wandteile in der horizontalen Richtung geteilt werden.

Wandende

Die Wandendenoptionen sind für beide Enden gleich.

Erstes Wandende

Zweites Wandende

Wandendenversatz

Option

Beschreibung

Beispiel

Das Ende der inneren Betonschale ist fest.

Legen Sie den Versatz für die Enden der Folie, der Dämmung und der äußeren Betonschale fest.

Das Dämmungsende ist fest.

Legen Sie den Versatz für die Enden der inneren Betonschale, der Folie und der äußeren Betonschale fest.

Das Ende der äußeren Betonschale ist fest.

Legen Sie den Versatz für die Enden der inneren Betonschale, der Folie und der Dämmung fest.

Eckenform zur Innenrichtung.

Legen Sie den Versatz von der Innenfläche der inneren Betonschale für den Winkel der äußeren Betonschale fest. Die Dämmung verläuft entlang der inneren Betonschale.

Eckenform zur Innenrichtung.

Definieren Sie die Länge des Winkels der äußeren Betonschale.

Eckenform zur Innenrichtung.

Legen Sie den Versatz von der Innenfläche der inneren Betonschale für den Winkel der äußeren Betonschale fest. Die Dämmung verläuft entlang der äußeren Betonschale.

Eckenform zur Außenrichtung.

Legen Sie den horizontalen Versatz für die äußere Betonschale fest. Zwischen der Dämmung und dem Winkel der inneren Betonschale ist kein Spalt vorhanden.

Der Hohlraum zwischen Vorderseite des erstellten Eckteils und Vorderseite der Dämmung wird standardmäßig mit Dämmung gefüllt.

Eckenform zur Außenrichtung.

Legen Sie den horizontalen Versatz für die äußere Betonschale fest. Legen Sie den Versatz von der Außenfläche der inneren Betonschale für den Winkel der inneren Betonschale fest.

Eckenform zur Außenrichtung.

Legen Sie den horizontalen Versatz für die äußere Betonschale fest. Definieren Sie die Länge des Winkels der inneren Betonschale.

Angewinkelte Betonschalen werden nicht erzeugt.

Legen Sie den horizontalen Versatz für die innere Betonschale, die Dämmung und die äußere Betonschale fest.

Eckenform

Option

Beschreibung

Wählen Sie die Eckenform der Innenschale aus.

Wählen Sie die Eckenform der Außenschale aus.

Wählen Sie die Eckenform der Dämmung aus.

Ecke zur Haupt-Betonschale hinzufügen

Fügen Sie die Ecke zur Betonschale hinzu. Die Optionen sind:

  • Zu Bauteil 4 hinzufügen (4 = äußere Betonschale)

  • Zu Unterbaugruppe 4 hinzufügen
  • Zu Bauteil 1 hinzufügen (1 = innere Betonschale)

  • Zu Unterbaugruppe 1 hinzufügen

Vertikaler Eckschnitt

Option

Beschreibung

Legen Sie fest, ob ein vertikaler Eckschnitt erzeugt wird.

Legen Sie die horizontalen und vertikalen Eckschnittabmessungen sowie das Teilpräfix und die Startnummer fest.

Horizontaler Versatz

Stellen Sie zur Verwendung dieser Optionen die Option Vorderansicht teilen auf Aktiviert ein.

Option

Beschreibung

Legen Sie den horizontalen Versatz für die Folie, die Dämmung und die äußere Betonschale fest. Der Hauptspalt zwischen den inneren Betonschalen wird im Abschnitt Vorderansicht teilen der Registerkarte festgelegt.

Legen Sie den horizontalen Versatz für die innere Betonschale, die Folie und die äußere Betonschale fest. Der Hauptspalt zwischen den Dämmungsteilen wird im Abschnitt Vorderansicht teilen der Registerkarte festgelegt.

Legen Sie den horizontalen Versatz für die innere Betonschale, die Folie und die Dämmung fest. Der Hauptspalt zwischen den äußeren Betonschalen wird im Abschnitt Vorderansicht teilen der Registerkarte festgelegt.

Legen Sie einen 90-Grad-Winkel für die innere Betonschale und den vertikalen Versatz zur angewinkelten Betonschale von der Innenfläche der äußeren Betonschale fest. Der Hauptspalt zwischen den inneren Betonschalen wird im Abschnitt Vorderansicht teilen der Registerkarte festgelegt.

Zusätzliche Optionen für den 90-Grad-Winkel:

  • Legen Sie die Eckenformen für die innere Betonschale fest.

  • Legen Sie fest, wie die Ecke zur inneren Betonschale hinzugefügt wird.

  • Legen Sie das Teilpräfix und die Startnummer fest.

Spiegeln

Option

Beschreibung

Legen Sie fest, ob die Sandwichwand gespiegelt wird.

Teile trennen

Stellen Sie zum Trennen von Wandteilen die Option Vorderansicht teilen auf Aktiviert ein.

Option

Beschreibung

Teile werden nicht getrennt. Legen Sie den horizontalen Versatz für beide Wandenden mithilfe der Punkte als Referenzpunkte fest.

Teile werden getrennt. Legen Sie die Schnittbreite und die Anzahl der Schnitte fest.

Der erste Endversatz ist die Referenz für die erste Schnittbreite am ersten Wandende.

Der zweite Endversatz ist die Referenz für die letzte Schnittbreite am zweiten Wandende.

Teile werden getrennt. Legen Sie die Schnittbreite und die Anzahl der Schnitte fest.

Der erste Endversatz ist die Referenz für die erste Schnittbreite am ersten Wandende.

Punkt (2) ist die Referenz für die letzte Schnittbreite am zweiten Wandende.

Teile werden getrennt. Legen Sie die Schnittbreite fest, und geben Sie die Anzahl der Schnitte ein.

Punkt (1) ist die Referenz für den Startschnitt am ersten Wandende.

Der zweite Endversatz ist die Referenz für die letzte Schnittbreite am zweiten Wandende.

Teile werden getrennt. Legen Sie die Schnittbreite fest, und geben Sie die Anzahl der Schnitte ein.

Punkte (1, 2) sind die Referenzen für die Schnittbreite an beiden Wandenden.

Option

Beschreibung

Legen Sie die horizontale Richtung fest.

Registerkarte Folie

Auf der Registerkarte Folie steuern Sie die vertikale und/oder horizontale Trennung der Folie.

Bemaßung

Option

Beschreibung

1

Legen Sie fest, ob die Folie getrennt wird:

  • Folie wird nicht getrennt.

  • Die Folie wird in horizontaler Richtung getrennt.

  • Die Folie wird in vertikaler Richtung getrennt.

  • Die Folie wird in horizontaler und vertikaler Richtung getrennt.

2

Legen Sie die Schnittbreite und die Anzahl der mittleren Schnitte fest.

3

Legen Sie den Abstand zwischen den Schnitten fest.

4

Legen Sie die Breite des ersten und des letzten Schnitts in horizontaler Richtung fest.

5

Legen Sie die Höhe des oberen und unteren Schnitts in vertikaler Richtung fest.

6

Legen Sie fest, welches Wandende zur Verteilung der Dämmungsschnitte verwendet wird.

Punktrichtung

Definieren Sie die Richtung der Punkte. Die Optionen sind horizontal und vertikal.

Diese Option beeinflusst die Darstellung der Werkstattzeichnungen.

Registerkarte Dämmung

Auf der Registerkarte Dämmung steuern Sie die vertikale und/oder horizontale Trennung der Dämmung.

Bemaßung

Option

Beschreibung

1

Legen Sie fest, ob die Dämmung getrennt wird:

  • Die Dämmung wird nicht getrennt.

  • Die Dämmung wird in horizontaler Richtung getrennt.

  • Die Dämmung wird in vertikaler Richtung getrennt.

  • Die Dämmung wird in horizontaler und vertikaler Richtung getrennt.

2

Legen Sie die Schnittbreite und die Anzahl der mittleren Schnitte fest.

3

Legen Sie den Abstand zwischen den Schnitten fest.

4

Legen Sie die Breite des ersten und des letzten Schnitts in horizontaler Richtung fest.

5

Legen Sie die Höhe des oberen und unteren Schnitts in vertikaler Richtung fest.

6

Legen Sie fest, welches Wandende zur Verteilung der Dämmungsschnitte verwendet wird.

Punktrichtung

Definieren Sie die Richtung der Punkte. Die Optionen sind horizontal und vertikal.

Diese Option beeinflusst die Darstellung der Werkstattzeichnungen.

Registerkarte Außenschale

Auf der Registerkarte Außenschale steuern Sie die vertikale und/oder horizontale Trennung der Außenschale. Sie können auch Eckschnitte definieren und eine Ziegelwandoberfläche hinzufügen.

Bemaßung

Option

Beschreibung

Legen Sie die Richtung für die Trennung fest.

Beschreibung

1

Geben Sie an, ob die Außenschale getrennt wird:

  • Die äußere Betonschale wird nicht getrennt.

  • Die äußere Betonschale wird in horizontaler Richtung getrennt.

  • Die äußere Betonschale wird in vertikaler Richtung getrennt.

  • Die äußere Betonschale wird in horizontaler und vertikaler Richtung getrennt.

2

Legen Sie die Schnittbreite und die Anzahl der mittleren Schnitte fest.

3

Legen Sie den Abstand zwischen den Schnitten fest.

4

Legen Sie die Breite des ersten und des letzten Schnitts in horizontaler Richtung fest.

5

Legen Sie die Höhe des oberen und unteren Schnitts in vertikaler Richtung fest.

Eckschnitt

Option

Beschreibung

Vertikale Eckschnitte

Legen Sie die vertikalen Eckschnitte fest. Wählen Sie eine Eckschnittform aus der Liste aus, und legen Sie die Eckschnittabmessungen fest.

Horizontale Eckschnitte

Definieren Sie die horizontalen Eckschnitte. Wählen Sie eine Eckschnittform aus der Liste aus, und legen Sie die Eckschnittabmessungen fest.

Fasenseite

Legen Sie die Seiten fest, an denen die Eckschnitte erzeugt werden.

Zum Beispiel:

Ziegelwandeigenschaften

Stellen Sie die Option Ziegelwand auf Aktiviert ein, um eine Ziegelwand zu erzeugen.

Option

Beschreibung

Beispiel

Wählen Sie den Ziegelwandtyp für die äußere Betonschale aus, und legen Sie die Ziegelabmessungen sowie die Mörtelhöhe und -breite fest.

Wandkanten

Legen Sie fest, ob die Wandkanten als lose Teile erzeugt werden oder ob sie einem Montageteil hinzugefügt werden.

Registerkarte BDA

Auf der Registerkarte BDA legen Sie die benutzerdefinierten Attribute für die innere Betonschale, der Folie, der Dämmung und die äußere Betonschale fest. Sie können für jedes Teil mehrere BDA festlegen. BDA können für Filter verwendet und in Zeichnungen sowie Listen angezeigt werden.

Option

Beschreibung

Schale

Wählen Sie die Schale für das benutzerdefinierte Attribut (BDA) aus, das Sie definieren.

Sie können bei Bedarf mehr als ein BDA für eine bestimmte Schale einstellen.

BDA-Name

Geben Sie den Namen des benutzerdefinierten Attributs ein.

Öffnen Sie zum Beispiel zum Hinzufügen eines Kommentar-BDA die Datei objects.inp in einem Texteditor, und suchen Sie nach comment. Das folgende Attribut wird angezeigt:

attribute("comment", "j_comment", string, "%s", no, none, "0.0", "0.0")

Der erste Text in Anführungszeichen ist der BDA-Name: comment. Bei dem eingegebenen Namen wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

BDA-Name:

  • comment

  • fabricator

  • art_number

  • type

BDA:

  • Kommentar

  • Name des Herstellers

  • Artikelnummer

  • Typ

Typ

Typ des benutzerdefinierten Attributs.

Verwenden Sie String für Text, Integer für Zahlen, Float für Zahlen mit Dezimalstellen und Option zur Auswahl eines Elements aus einer Liste. Sie finden den BDA-Typ in der Datei objects.inp

Wert

Geben Sie den Wert ein, der im benutzerdefinierten Attribut gespeichert wird.

Zum Beispiel:

Fanden Sie das hilfreich?
Zurück
Weiter