Einblenden von spiralförmigen Trägern in Zeichnungen

Tekla Structures
2024
Tekla Structures

Einblenden von spiralförmigen Trägern in Zeichnungen

Spiralförmige Träger können in Zeichnungen gewickelt oder abgewickelt dargestellt werden. Bei abgewickelten Ansichten werden spiralförmige Träger gerade abgewickelt.

Einzelheiten zum Erstellen von spiralförmigen Beton- und Stahlträgern finden Sie unter Erstellen eines spiralförmigen Betonträgers und Erstellen eines spiralförmigen Stahlträgers.

Im nachstehenden Beispiel ist die Option Abgewickelt in den Ansichtseigenschaften auf der Registerkarte Attribute 2 auf Ja eingestellt. Beachten Sie, dass das Teil in der Ansicht geschnitten ist.

Bei folgendem Beispiel ist die Option Abgewickelt auf Nein eingestellt.

Bemaßen von spiralförmigen Trägern

Sie können spiralförmigen Trägern gerade Bemaßungen, Winkelbemaßungen und Radiusbemaßungen hinzufügen.

Nachfolgend wird die automatische Erstellung von Bemaßungen in den definierten Ansichten erläutert.

Weitere Informationen zu Bemaßungseigenschaften finden Sie unter Bemaßungseigenschaften.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Zeichnungen & Listen auf Zeichnungs­eigenschaften, und wählen Sie den Zeichnungstyp aus.
  2. Klicken Sie in der Optionsstruktur links auf Ansicht erstellen, wählen Sie die Ansicht und die Eigenschaften aus, die Sie ändern möchten, und klicken Sie auf Ansichtseigenschaften.
  3. Klicken Sie in der Option-Baumansicht auf Bemaßung.
  4. In einer neu hinzugefügten Zeile wählen Sie Abmessungen spiralförmiger Träger als Maßlinientyp und die gewünschten Eigenschaften der Bemaßungsregeln aus und klicken auf Regel bearbeiten.
  5. Wählen Sie im Dialogfeld Bemaßungsregeleigenschaften die in Lineare Maße, Winkelmaße und Winkel- und Radiusabmessungen zu verwendenden vordefinierten Bemaßungseigenschaften aus.

    Wenn keine der verfügbaren Eigenschaften Ihren Anforderungen entspricht, bearbeiten Sie in einer Zeichnung im Eigenschaftenbereich lineare Maße, Winkelmaße und Radiusbemaßungen über die Objektliste und speichern die neuen Einstellungen für diese Bemaßungstypen. Die gespeicherten Einstellungen für die drei Bemaßungstypen sind nun für die Auswahl im Dialogfeld Bemaßungsregeleigenschaften für spiralförmige Träger verfügbar.

  6. Zum Speichern der Eigenschaften der Bemaßungsregel geben Sie einen eindeutigen Namen ein und klicken auf Speichern unter.

  7. Zum Speichern der Ansichtseigenschaften klicken Sie auf Speichern und kehren durch Klicken auf Schließen zum Dialogfeld Zeichnungseigenschaften zurück.
  8. Klicken Sie zum Speichern der Zeichnungseigenschaften auf Speichern und dann zum Erstellen der Zeichnung auf OK.

Bezeichnungen für spiralförmige Träger

Sie können die Drehung des spiralförmigen Trägers in Bezeichnungen anzeigen. Der Drehwinkel wird in den Eigenschaften des spiralförmigen Trägers im Modell definiert.

Weitere Informationen zu Teilbezeichnungseigenschaften und -elementen finden Sie unter Bezeichnungseigenschaften und Bezeichnungselemente.

  • Sie können Teilbezeichnungen für spiralförmige Träger hinzufügen, und zwar auf dieselbe Weise wie für andere Teile:

    • In einer geöffneten Zeichnung wählen Sie einen spiralförmigen Träger, Bezeichnung hinzufügen und dann Mit den angewendeten Bezeichnungseigenschaften aus, um die aktuellen Bezeichnungseigenschaften zu verwenden, oder Mit Ansichtseigenschaften, um die Bezeichnungseigenschaften auf Ansichtsebene zu verwenden.

    • In einer geöffneten Zeichnung wählen Sie einen spiralförmigen Träger aus, klicken auf der Registerkarte Bezeichnungen auf Teile-Bezeichnung und wählen Für ausgewählte Teile aus.

    • Sie können auch automatische Bezeichnungen in den Zeichnungseigenschaften definieren, bevor Sie die Zeichnung erstellen.

Beispiele für spiralförmige Trägerbemaßungen und -bezeichnungen

Das folgende Beispiel zeigt eine gerade Bemaßung und eine Teile-Bezeichnung, die Drehwinkelinformationen enthält:

Das folgende Beispiel zeigt eine Radiusbemaßung für einen spiralförmigen Träger:

Fanden Sie das hilfreich?
Zurück
Weiter