Anpassen von Druckdateinamen (alte Druckfunktion)

Tekla Structures
2024
Tekla Structures

Anpassen von Druckdateinamen (alte Druckfunktion)

Standardmäßig verwendet Tekla Structures die Namen der Zeichnungen als Druckdateinamen. Sie können diese Dateinamen mit Hilfe einer erweiterten Option zur Angabe des Zeichnungstyps anpassen und Schalter zur Definition des Formats der Druckdateinamen als Wert eingeben.

So passen Sie die Dateinamen an:

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Einstellungen > Erweiterte Optionen und wechseln Sie zur Kategorie Drucken.
  2. Geben Sie Schalter für die erweiterten Optionen XS_​DRAWING_​PLOT_​FILE_​NAME_​A, XS_​DRAWING_​PLOT_​FILE_​NAME_​W, XS_​DRAWING_​PLOT_​FILE_​NAME_​G, XS_​DRAWING_​PLOT_​FILE_​NAME_​M und XS_​DRAWING_​PLOT_​FILE_​NAME_​C ein.

    Sie können auch mehrere Schalter miteinander kombinieren. Bei den Schaltern wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

  3. Klicken Sie auf OK.

Beispiel

Aus dem nachstehenden Beispiel ergibt sich der Dateiname E_P1_PLATE_Revision=2.dxf:

XS_DRAWING_PLOT_FILE_NAME_A=E_%NAME.%_%TITLE%%REV?_Revision=%%REV%.dxf

Schalter zur Anpassung von Druckdateinamen

Verwenden Sie zum Anpassen des Druckdateinamenformats die folgenden Schalter: Wenn Sie das in einer .ini-Datei definieren, verwenden Sie zwei %-Zeichen. Einzelne %-Zeichen nutzen Sie im Dialogfeld Erweiterte Optionen.

Schalter

Ergebnisbeispiel

Beschreibung

%NAME%

%DRAWING_NAME%

P_1

Position von Teil, Baugruppe oder Bauteil durch Anwendung des Dateinamenformats präfix_nummer.

%NAME.-%

%DRAWING_NAME.-%

P-1

Position von Teil, Baugruppe oder Bauteil durch Anwendung des Dateinamenformats präfix-nummer.

%NAME.%

%DRAWING_NAME.%

P1

Position von Teil, Baugruppe oder Bauteil durch Anwendung des Dateinamenformats präfixnummer.

%REV%

%REVISION%

%DRAWING_REVISION%

2

Zeichnungsrevisionsnummer, wenn das Kontrollkästchen Revisionsbezeichnung in Dateinamen einbinden im Dialogfeld Zeichnungen drucken markiert ist.

%REV_MARK%

%REVISION_MARK%

%DRAWING_REVISION_MARK%

B

Zeichnungsrevisionsnummer, wenn das Kontrollkästchen Revisionsbezeichnung in Dateinamen einbinden im Dialogfeld Zeichnungen drucken markiert ist.

%TITLE%

%DRAWING_TITLE%

BLECH

Zeichnungsname aus dem Dialogfeld Zeichnungseigenschaften.

%UDA:<drawing user-defined attribute>%

Gestrichen

Wert eines benutzerdefinierten Zeichnungsattributs. Die benutzerdefinierten Zeichnungsattribute werden in der Datei objects.inp definiert. Die tatsächlichen Werte für die benutzerdefinierten Attribute werden im zeichnungsspezifischen Dialogfeld für benutzerdefinierte Attribute eingegeben.

%REV? - <text>%

2 - Rev

Fügt konditionelle Präfixe hinzu. Bei diesem Beispiel gilt: Wenn REV vorhanden ist, fügt Tekla Structures den Text zwischen ? und % in den Dateinamen ein.

%TPL:<template attribute>%

Fußplatte

Hierfür können Sie Vorlagenattribute aus dem Vorlagen-Editor verwenden. Die tatsächlichen Werte für diese Attribute werden im Dialogfeld Zeichnungseigenschaften eingegeben. Beispiele:

  • %TPL:TITLE1%

  • %TPL:TITLE2%

  • %TPL:TITLE3%

  • %TPL:DR_DEFAULT_HOLE_SIZE%

  • %TPL:DATE%

  • %TPL:TIME%

  • %TPL:DR_DEFAULT_WELD_SIZE%

Anmerkung:

Die Namensschalter für Druckausgabedateien %DRAWING_NAME% und %NAME% mit einen Unterstrich im Druckdateinamen (P_1)funktionieren nicht, wenn XS_ASSEMBLY_POSITION_NUMBER_FORMAT_STRING kein Trennzeichen zwischen den Werten verwendet (z. B. %ASSEMBLY_PREFIX%%ASSEMBLY_POS%) oder wenn XS_USE_ASSEMBLY_NUMBER_FOR eingestellt ist.

Um die Funktion der Schalter sicherzustellen, führen Sie folgende Schritte durch:

  • Wenn Sie XS_ASSEMBLY_POSITION_NUMBER_FORMAT_STRING verwenden möchten, setzen Sie einen Punkt (.), Schrägstrich (/) oder Bindestrich (-) zwischen den Werten, wie zum Beispiel %ASSEMBLY_PREFIX%.%ASSEMBLY_POS%.
  • Lassen Sie XS_USE_ASSEMBLY_NUMBER_FOR leer.
Fanden Sie das hilfreich?
Zurück
Weiter