Muffenverbindung und Verankerung in Zeichnungen anzeigen

Tekla Structures
2024
Tekla Structures

Muffenverbindung und Verankerung in Zeichnungen anzeigen

Sie können grafische Symbole anzeigen, mit denen die Muffenverbindungen und Verankerungen in Biegeplänen und in Biegeformskizzen mit Bewehrungsbezeichnungen dargestellt werden, indem Sie das grafische Biegeformattribut verwenden.

Sie benötigen ein statisches Modell für ein Betonfertigteil oder Ortbeton mit erstellten Bewehrungsstab-Detaillierungszeichnungen (Übersichts- oder Bauteilzeichnungen). Zudem müssen die Bewehrungsdetails mit einem Verankerungs- oder Bewehrungsstab-Endanker-Werkzeug aus dem Katalog Anwendungen und Komponenten modelliert sein. Die Symbol für Bewehrungsverbindungsstücke und Endanker arbeiten auf Grundlage von Bewehrungs-BDAs; diese BDAs werden von Bewehrungsverbindungsstück- und Endanker-Bewehrungsstab-Werkzeugen gesteuert.

Die Symbole werden aus der in RebarCoupler.Symbols.dat definierten Datei gelesen. Standardmäßig befindet sich die besagte Datei (CouplerSymbols.sym) im Ordner ..\ProgramData\Tekla Structures\<version>\environments\common\symbols.

Sie können Schriftart, Schriftartgröße, Schriftfarbe, Endbezeichnung, Sichtbarkeit des Biegeradius und eine Reihe anderer Biegeplanmerkmale einzeln für das grafische Biegeformatattribut im Vorlagen-Editor entsprechend Ihren Unternehmensrichtlinien oder staatlichen Vorschriften anpassen.

Symbole für Bewehrungsverbindungsstücke und Endanker in Bewehrungsbiegeplänen anzeigen

Das BIEGEFORM-Attribut zeigt in Biegeformskizzen nur dann grafische Symbole für Verbindungsstücke an den Stabenden an, wenn in der Datei rebar_config.inp PullOutRepresentation=0 eingestellt ist.
  1. In einer Zeichnung, die Bewehrungskupplungen oder Endanker enthält, die in einem Bewehrungsbiegeplan dargestellt sind, öffnen Sie die Biegeplanvorlage im Vorlageneditor, indem Sie auf eine Bewehrungsform im Biegeplan doppelklicken.
  2. Doppelklicken Sie auf das grafische Feld, das die Biegeform enthält.
  3. Stellen Sie im Dialogfeld Grafisches Feld Eigenschaften sicher, dass die BIEGEFORM-Eigenschaft im Feld Attribut angezeigt wird, und öffnen Sie das Dialogfeld Freie Eigenschaften.

  4. Wählen Sie das CouplerSymbols-Attribut und geben Sie im Feld Wert eine 1 ein. Passen Sie die anderen Eigenschaften wie erforderlich an.

    Symbole für Bewehrungsverbindungsstücke werden angezeigt, wenn der Eigenschaftswert für CouplerSymbols auf 1 festgelegt ist und deaktiviert wird, wenn 0 eingegeben wird. Standardmäßig ist der Wert 1 eingestellt.

  5. Speichern Sie die Änderungen in der Vorlage und schließen Sie den Vorlageneditor.
  6. Zum Aktualisieren der Vorlage klicken Sie in der Zeichnung mit der rechten Maustaste auf die Vorlage und wählen im Kontextmenü Vorlage aktualisieren aus.

Tipp:

Sie können die Symbole für Bewehrungsverbindungen im Symbol Editor anpassen, indem Sie die *.sym-Datei, die in der RebarCoupler.Symbols.dat-Datei definiert ist, ändern. Standardmäßig wird CouplerSymbols.sym verwendet.

Symbole für Bewehrungsverbindungsstücke und Endanker in Biegeformskizzen mit Bewährungsbezeichnungen anzeigen

  1. In einer geöffneten Zeichnung mit Bewehrung mit Verbindungsstücken oder Endankern klicken Sie auf eine Bewehrungsbezeichnung, der eine Biegeformskizze hinzugefügt werden soll, und fügen Sie das Element Biegeformskizze der Bezeichnung aus der Elementliste hinzu. Das Dialogfeld Biegeformskizze wird angezeigt.
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Verbindungsstücke/Endankersymbole, und stellen Sie den gewünschten Maßstab ein, z. B. 1.00.

  3. Klicken Sie auf OK.

Fanden Sie das hilfreich?
Zurück
Weiter