Bewehrungsmatten in Fläche (89)/Anordnung Bewehrungsmatte (91)

Tekla Structures
2024
Tekla Structures

Bewehrungsmatten in Fläche (89)/Anordnung Bewehrungsmatte (91)

Bewehrungsmatten in Fläche (89)/Anordnung Bewehrungsmatte (91) erstellen Bewehrungsmatten für ein komplettes Betonteil oder für einen definierten polygonalen Bereich. Anordnung Bewehrungsmatte (91) ist besonders gut für Fertigteilwände und Platten geeignet.

Erstellte Objekte

  • Bewehrungsmatten

Anwendung

Situation

Beschreibung

Anordnung einander übergreifender, rechtwinkliger Matten.

Anordnung von Matten in einem frei definierten polygonalen Bereich. Die Ränder werden durch Zuschneiden an den Bereich angepasst.

Bevor Sie beginnen

  • Erzeugen Sie das Betonteil.

  • Stellen Sie die Arbeitsebene parallel zu der Ebene ein, in der Sie die Mattenanordnung erstellen möchten.

Auswahlreihenfolge

Komponente Bewehrungsmatte erstellen
Bewehrungsmatten in Fläche (89)
  1. Zum Hinzufügen der Anordnung Bewehrungsmatte:
    • zum gesamten Teil, wählen Sie den Startpunkt der Matte aus

    • zu einem ausgewählten Bereich, wählen Sie Punkte aus, um die Polygonform der Matte zu definieren

  2. Drücken Sie die mittlere Maustaste, um die Anordnung Bewehrungsmatte zu erstellen.

Anordnung Bewehrungsmatte (91)
  1. Wählen Sie das Teil aus.

    Bei Anordnung Bewehrungsmatte wird automatisch erstellt, sobald das Teil ausgewählt worden ist.

Registerkarte Abbildung

Verwenden Sie die Registerkarte Abbildung, um den Mattenkatalogtyp, die Betondeckung und -lage, die Mattenerstellung, Schnitte und den Umfang der Bewehrungsmatte zu definieren.

Mattentyp

Wählen Sie den Mattenkatalogtyp aus dem Mattenkatalog aus.

Betondeckung

Legen Sie die Position der Bewehrungsmatte fest, und geben Sie Werte für Betondeckung in Ebene und Betondeckung von Ebene an.

Definieren Sie die obere und untere Querstab-Lage.

Mattenerstellung

Option

Beschreibung

Erstellungsrichtung

Um die Mattenerstellungsrichtung um den Ausrichtungspunkt zu drehen, geben Sie einen Winkel ein.

Richtung des unteren Layers

Wählen Sie Gegenüber oberem Layer aus, um den unteren Layer zu spiegeln.

Schnitt von dazugehörigem Teil übernehmen

Wählen Sie Ja aus, um die Schnitte für die Matte aus dem übergeordneten Teil zu übernehmen.

Außerhalb schneiden

Wählen Sie Ja aus, um die Matten auf das Teil bzw. den ausgewählten Bereich zuzuschneiden.

Umfang der Bewehrungsmatte

Wählen Sie den Umriss aus, dem die Matte folgen soll.

Die Beispiele unten zeigen Matten, die unter Verwendung derselben Punkte, jedoch mit jeweils unterschiedlichem Umfang der Bewehrungsmatte erzeugt wurden.

Beispiel: Polygon

Beispiel: Teil

Beispiel: Polygon + Teil

Betondeckung Bereich Aussparung

Definieren Sie den Wert für Betondeckung Bereich Aussparung.

Startpunkt für die Erzeugung

Geben Sie den Startpunktindex für die Polygonerzeugung an.

Registerkarte Übergreifen

Auf der Registerkarte Übergreifen definieren Sie das Minimum und Maximum der Übergreifung in Längs- sowie Querrichtung und legen den Mattenversatz fest.

Option

Beschreibung

Übergreifen

Definieren Sie die minimale und maximale Übergreifung für den Mattenstoß in Querrichtung und den Mattenstoß in Längsrichtung.

Mattenversatz

Definieren Sie die Platzierung der Matten.

Wenn Sie sowohl die obere als auch die untere Matte erstellen, können Sie die anfängliche Mattenebene der beiden Matten separat kürzen. Auf diese Weise können Sie die gesamte Mattenlage verschieben, während das in Mattenversatz definierte Mattenlayout beibehalten wird.

Mattenstartversatz

Definieren Sie den Startversatz für die erste Matte. Die Länge der ersten Matte wird durch den ausgewählten Wert geteilt.

Wenn Sie z. B. für den Mattenstartversatz 1/4 auswählen, wird die Länge der ersten Matte durch 1/4 geteilt.

Wenn Sie Vorgegeben auswählen, wird die Option Startlänge Versatz sichtbar, und Sie können den Versatz für die erste Matte eingeben.

Registerkarte Attribute

Definieren Sie auf der Registerkarte Attribute die Positionierungseigenschaften, den Namen und die Klasse von Bewehrungsmatten.

Fanden Sie das hilfreich?
Zurück
Weiter