Konsolen und Aussparungen (82)

Tekla Structures
2024
Tekla Structures

Konsolen und Aussparungen (82)

Konsolen und Aussparungen (82) fügt Betonteile hinzu oder schneidet zu einem Betonteil aus. Sie können die Position, Versätze und die Drehung der hinzugefügten Teile oder der Schnitte auf mehrere Arten definieren.

Erzeugte Objekte

Die Komponente kann einem Betonteil höchstens vier Teile oder Schnitte hinzufügen. Die hinzugefügten Teile können mit dem Hauptteil verschweißt werden, als Teile und Bauteile oder als Unterbaugruppen hinzugefügt werden.

Anwendung

  • Aussparungsnähte von Betonwänden
  • Hinzufügen von Betonauflageblöcken zu Betonstützen oder Wänden

Auswahlreihenfolge

  1. Wählen Sie das Hauptteil aus.

    Das Teil oder der Schnitt wird automatisch erzeugt.

Registerkarte Teil 1 / Teil 2 / Teil 3 / Teil 4

Verwenden Sie die Registerkarte Teil 1, Teil 2, Teil 3 oder Teil 4, um ein zusätzliches Teil oder einen Schnitt zu dem Betonteil hinzuzufügen.

Profil

Wählen Sie das Profil aus, das dem Betonteil hinzugefügt oder für den Schnitt verwendet werden soll.

Wählen Sie aus, wie das hinzugefügte Teil mit dem Hauptteil verbunden wird.

Option Beispiel

Kein Teil erstellt.

Teil wird erstellt.

Teil wird erstellt und dem Hauptteil hinzugefügt.

Teil wird erstellt und das Hauptteil wird ausgeschnitten.

Hauptteil wird ausgeschnitten.

Teil wird erstellt und Bauteil wird erstellt.

Teil wird erstellt und mit dem Hauptteil verschweißt.

Teil wird erstellt und mit dem Hauptteil verschweißt, das Hauptteil wird ausgeschnitten.

Teil wird erstellt und als Unterbaugruppe hinzugefügt.

Teil wird erstellt und als Unterbaugruppe hinzugefügt, das Hauptteil wird ausgeschnitten.

Versatz

Definieren Sie den Versatz des hinzugefügten Teils vom Hauptteil. Sie können auch den Versatz für Öffnungen festlegen.

Standardmäßig werden die hinzugefügten Teile oder Schnitte zwischen den Endpunkten des Betonteils erstellt.

Koordinatensystem

Wählen Sie auf der Registerkarte Teil 1 Global aus, um die Konsolen in der globalen XY-Ebene zu platzieren, oder Lokal, um die Konsolen in der lokalen XY-Ebene des Teils zu platzieren.

Beachten Sie, dass das Festlegen des Koordinatensystems auf der Registerkarte Teil 1 auch die Konsolen beeinflusst, die auf den Registerkarten Teil 2 - 4 erstellt werden.

Rautenkonsole an Stütze erstellen

Legen Sie fest, ob eine Rautenkonsole an der Stütze erstellt wird.

Wenn Sie die Konsole erstellen, können Sie keine Werte auf den Registerkarten Teil 2, Teil 3 oder Teil 4 eingeben.

Fasen

Sie können einen Eckschnitt für die hinzugefügten Teile erstellen. Sie können die Eckschnitte entweder als Winkel oder als Bemaßungen definieren.

Positionieren der Teile

Für die hinzugefügten Teile können Sie Extra Drehung auswählen. Die um die Achse auf der Ebene hinzugefügten Teile werden wie die Seiten des Hauptteils gedreht.

Option Beschreibung

Wählen Sie die Seite aus, an der die hinzugefügten Teile oder Schnitte erzeugt werden.

Wählen Sie die Ausrichtung der hinzugefügten Teile oder Schnitte aus.

Sie können die Endpunkte der hinzugefügten Teile oder Schnitte vertauschen.

Wählen Sie aus, ob die vorhandenen Schnitte berücksichtigt werden sollen, wenn die hinzugefügten Teile erstellt werden.

Registerkarte Teil 2 / Teil 3 / Teil 4

Sie können mehrere Teile gleichzeitig hinzufügen oder schneiden. Dazu verwenden Sie die Registerkarten Teil 2, Teil 3 und Teil 4.

Registerkarte Konfiguration

Verwenden Sie die Registerkarte Konfiguration, um den Abstand im Material zu definieren und festzulegen, ob Informationen gedruckt werden soll.

Registerkarte BDA

Verwenden Sie die Registerkarte BDA, um benutzerdefinierte Attribute für die Teile zu definieren.

Verwenden Sie die benutzerdefinierten Attribute (BDA) Name des Herstellers, Name, Typ, Benennung, Artikelnummer und Kommentar, um Informationen für die hinzugefügten Teile oder Schnitte hinzuzufügen.

Fanden Sie das hilfreich?
Zurück
Weiter