Verteilen von benutzerdefinierten Menübändern anhand von Firmen- oder Umgebungsordnern

Tekla Structures
2024
Tekla Structures

Verteilen von benutzerdefinierten Menübändern anhand von Firmen- oder Umgebungsordnern

Administratoren können benutzerdefinierte Menübanddateien an andere Benutzern in einem Unternehmen verteilen. Dazu legen Sie die Menübanddateien in einem Firmen- oder Umgebungsordner (nicht im Projektordner) ab.

Sie können beispielsweise unternehmenseigene Menübänder erstellen und sie im Firmenordner speichern. Diese Menübänder werden auf der Tekla Structures-Benutzeroberfläche für alle Benutzer angezeigt, die diesen Firmenordner verwenden.

Hinzufügen von Menübändern zum Firmen- oder Umgebungsordner

  1. Mit dem Menüband-Editor können Sie Modellierungs- und Zeichnungsmenübänder anlegen und anschließend freigeben.

    Die Menübänder werden im Ordner ..\Users\<user>\AppData\Local\Trimble\Tekla Structures\<version>\UI\Ribbons gespeichert.

    Wenn Sie den Ordner nicht finden können, stellen Sie sicher, dass versteckte Dateien und Ordner auf Ihrem Computer angezeigt werden.

  2. Kopieren Sie den gesamten Ordner \Ribbons entweder in den Firmenordner des Unternehmens oder in den Systemordner.
  3. Sollten das Menüband zudem benutzerdefinierte Befehle enthalten, erstellen Sie einen Unterordner mit dem Namen \Commands auf der Ebene des Ordners \Ribbons. Dann kopieren Sie die Datei UserDefined.xml aus dem Ordner ..\Users\<user>\AppData\Local\Trimble\Tekla Structures\<version>\UI\Commands in den soeben erstellten Ordner \Commands.
  4. Starten Sie Tekla Structures neu.

Ladereihenfolge für benutzerdefinierte Menübänder

Tekla Structures lädt die Menübänder in der folgenden Reihenfolge:

  1. Standardmenüband von Tekla Structures

  2. Unternehmensmenübänder aus den Umgebungsordnern

  3. Unternehmensmenübänder aus dem Firmenordner

  4. Benutzerdefinierte Menübänder aus %localappdata%

Neu geladene Menübänder überschreiben zuvor geladenen Menübänder mit derselben Kombination aus Konfiguration und Bearbeitungsmodus. Ein im Firmenordner definiertes Menüband überschreibt beispielsweise die Menübänder in den Umgebungsordnern.

Ein benutzerdefiniertes Menüband im Ordner ..\Users\<user>\AppData\Local\Trimble\Tekla Structures\<version>\UI\Ribbons überschreibt Menübänder des Unternehmens. Zur Verwendung des Menübands im Umgebungs- oder Firmenordner öffnen Sie den Menüband-Editor und klicken auf Wiederherstellen. Alternativ können Sie eigene benutzerdefinierte Menübänder löschen oder umbenennen.

Namenskonvention für Menübanddateien

Das Anpassungswerkzeug speichert die benutzerdefinierten Menübänder als .xml-Dateien. Die Namenskonvention für diese Dateien ist:

<Tekla-Structures-configuration_identifier>--<Tekla-Structures-editing-mode>.xml

Der Name besteht aus einem internen Konfigurationsnamen, einem Trennzeichen in Form von zwei Bindestrichen (--), einer internen Bezeichnung für den Bearbeitungsmodus und der Dateinamenerweiterung .xml. Beispielsweise trägt das Lizenzmodellierungsmenüband Full den Dateinamen albl_up_Full--main_menu.xml.

Identifizierungszeichen für die Konfiguration

Konfigurationsname

albl_up_Diamond

Tekla Structures Diamond

albl_up_Graphite

Tekla Structures Graphite

albl_up_Carbon

Tekla Structures Carbon

albl_up_Construction_Modeling

Construction Modeling

albl_up_Developer

Developer

albl_up_Drafter

Drafter

albl_up_Educational

Educational

albl_up_Engineering

Engineering

albl_up_Full

Full

albl_up_PC_Detailing

Precast Concrete Detailing

albl_up_Rebar_Detailing

Rebar Detailing

albl_up_Steel_Detailing

Steel Detailing

albl_up_Tekla_Structures_Primary

Primary

albl_up_Viewer

Project Viewer

Bearbeitungsmodus

Zweck

main_menu

Menüband Modellierung

edit_draw_menu

Menüband Zeichnung

plan_main_menu

Menüband Importieren

Fanden Sie das hilfreich?
Zurück
Weiter