Automatische Oberflächenbehandlung in Zeichnungen definieren

Tekla Structures
2022
Tekla Structures

Automatische Oberflächenbehandlung in Zeichnungen definieren

Sie können definieren, welche Elemente in einer Oberflächenbehandlung angezeigt und wie Oberflächenbehandlungen in Zeichnungen dargestellt werden.

Das von Tekla Structures zur Oberflächenbehandlung hinzufügte Schraffurmuster hängt von der Art der Oberflächenbehandlung ab, die Sie in den Oberflächenbehandlungseigenschaften im Modell ausgewählt haben, sowie von den Schraffureigenschaften, die in der Eigenschaftendatei surfacing.htc für Schraffurmuster in Oberflächenbehandlungen definiert sind.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Zeichnungen & Listen auf Zeichnungs­eigenschaften, und wählen Sie den Zeichnungstyp aus.
  2. Laden Sie Zeichnungseigenschaften, die den benötigten möglichst gut entsprechen.
  3. Einzelteil-, Zusammenbau- und Bauteilzeichnungen: Klicken Sie in der Optionsstruktur links auf Ansicht erstellen, wählen Sie die Ansicht und die Eigenschaften aus, die Sie ändern möchten, und klicken Sie auf Ansichtseigenschaften.
  4. Klicken Sie auf Oberflächenbehandlung.
  5. Wählen Sie auf der Registerkarte Zusammensetzung die Darstellung der Oberflächenbehandlung aus, und legen Sie fest, ob das Oberflächenbehandlungsmuster, verdeckte Kanten und eigene verdeckte Kanten angezeigt werden sollen.
  6. Wählen Sie auf der Registerkarte Aussehen Farbe und Typ der sichtbaren und verdeckten Linien aus.
  7. Übersichtszeichnungen: Klicken Sie auf OK.
  8. Klicken Sie auf Oberflächenbehandlung-Bezeichnung, fügen Sie die in Bezeichnungen einzubeziehenden Elemente hinzu, und passen Sie die Darstellung der Bezeichnung nach Bedarf an.
  9. Einzelteil-, Zusammenbau- und Bauteilzeichnungen: Klicken Sie zum Speichern der Ansichtseigenschaften auf Speichern. Klicken Sie dann auf Schließen, um zu den Zeichnungseigenschaften zurückzukehren.
  10. Übersichtszeichnungen: Klicken Sie auf OK.
  11. Klicken Sie zum Speichern der Zeichnungseigenschaften auf Speichern und dann zum Erstellen der Zeichnung auf OK.
Fanden Sie das hilfreich?
Zurück
Weiter