Eigenschaften der Bewehrungsmaßbezeichnungen in Zeichnungen

Tekla Structures
2022
Tekla Structures

Eigenschaften der Bewehrungsmaßbezeichnungen in Zeichnungen

Verwenden Sie das Dialogfeld Eigenschaften der Bewehrungsmaßbezeichnung, um festzulegen, wie Bewehrungsbemaßung aussehen und welche Formate, Einheiten usw. verwendet werden.

  • Um das Dialogfeld Eigenschaften der Bewehrungsmaßbezeichnung zu öffnen, klicken Sie in der Zeichnung auf der Registerkarte Zeichnung auf Eigenschaften > Bewehrungsmaßbezeichnung.

    Einzelheiten dazu finden Sie unter Hinzufügen von Bemaßungen zu Bewehrungen.

Registerkarte Bewehrungsstab

Verwenden Sie die Registerkarte Bewehrung im Dialogfeld Eigenschaften der Bewehrungsmaßbezeichnung, um die Bewehrungsmaßbezeichnung in einer geöffneten Zeichnung zu ändern.

Option Beschreibung

Bemaßung bis

Gibt an, ob Bemaßungen für Alle Bewehrungen oder nur für die Start- und Endbewehrungen erstellt werden sollen.

Teilekante

Fügt Abschlussbemaßungen zur Kante des Teils in Bewehrungsstabgruppen-Bemaßungen ein. Diese Einstellung ist nur verfügbar, wenn Bemaßung bis auf Alle Bewehrungen eingestellt ist.

Untergruppierung

Gibt an, ob Untergruppen für unterschiedliche Bewehrungsstababstände innerhalb eines Bewehrungsobjekts erstellt werden, damit in den Maßbezeichnungen die Untergruppeneigenschaften anzeigt werden. Untergruppierung ist nur verfügbar, wenn Bemaßung bis auf Alle Bewehrungen eingestellt und ist für Start- und Endbewehrung deaktiviert.

Verlängerungslinie zur sichtbaren Bewehrung

Steuert die Anzeige von Verlängerungslinien zu sichtbaren Bewehrungen.

Konischer Bemaßungstyp

Gibt an, ob schräge Bemaßungen schräg oder horizontal dargestellt werden .

Bogenmaßtyp

Gibt an, ob schräge Bogenmaße gebogen oder horizontal dargestellt werden .

Registerkarte Allgemein

Über die Registerkarte Allgemein im Dialogfeld Eigenschaften der Bewehrungsmaßbezeichnung können Sie die Einstellungen Format, Typ, Einheit, Genauigkeit, Verlängerungslinie, Gruppierung und Positionierung für die Bemaßungen anzeigen und verändern.

Option

Beschreibung

Maßlinientypen

Linear

Bestimmt den Maßlinientyp für gerade Bemaßungen.

Relativ: Punkt-zu-Punkt-Bemaßungen.

Absolut: Bemaßungen, die von einem gemeinsamen Startpunkt ausgehen

Relativ und absolut: Kombination aus Punkt-zu-Punkt und gemeinsamem Startpunkt.

US Absolut: Bemaßungen, die von einem gemeinsamen Startpunkt ausgehen und eine laufende Maßbezeichnung enthalten

US Absolut 2: Ähnlich wie US Absolut, jedoch werden kurze Bemaßungen zu relativen Bemaßungen geändert.

Absolut plus kurze Relative: Ähnlich wie Absolut, jedoch werden kurze Bemaßungen zu relativen Bemaßungen geändert. Diese wird auch interne absolute genannt. Mit dieser Option könnten beide Bemaßungen angezeigt werden, jedoch werden relative Bemaßungen nicht angezeigt, wenn die Bemaßungen zu lang sind. Mit dieser Option werden die absoluten Bemaßungen in den Bemaßungslinien angezeigt.

Absolut plus alle Relative über den Absoluten: Ähnlich wie Relativ und absolut, jedoch werden die relativen Bemaßungen über den absoluten Bemaßungen angeordnet.

Höhe: Erstellt ein Höhenmaß an einem ausgewählten Punkt. Dieser Typ ist nur in den Bemaßungseigenschaften von manuellen Bemaßungen im Zeichnungsmodus verfügbar.

In Profil-Richtung

Wie oben, übergeht jedoch die gerade Einstellung für horizontale Maßlinien. Wenn Sie die Option ohne Angabe auswählen, verwendet Tekla Structures die Optionseinstellungen Linear. Mit x-Richtung sind normalerweise Maßlinien parallel zur x-Achse der Zeichnung gemeint.

Winkel

Definiert die Darstellung von Winkelbemaßungen.

Zeigt die Winkelbemaßungen in Grad auf Seite an.

Zeigt die Winkelbemaßungen in Gradzahl am Ursprung an.

Zeigt die Winkelbemaßungen mithilfe eines Dreiecks an.

Sie können zudem die Dreieck Basislänge einstellen, um die für schräge Bemaßungen angezeigte Basisbemaßung anzuzeigen.

Zeigt die Winkelbemaßungen mithilfe eines Dreiecks mit Gradzahl an.

Dreieck Basislänge

Die Basislänge eines Dreiecks.

Kurze Maßlinienverlängerung

Definiert, ob Tekla Structures alle Verlängerungslinien in gleicher Länge erstellen oder automatisch eine kurze Verlängerungslinie verwenden soll, falls die Bemaßungslinie auf eine Rasterlinie fällt.

Wenn Sie Bemaßungen vergrößern möchten, müssen Sie diese Option auf Nein einstellen.

Bemaßungsformat

Einheiten

Definiert die Einheiten, die für die Bemaßung verwendet werden.

automatisch

Verwendet die Einheiten, die im Modell definiert sind.

mm (Millimeter)

cm (Zentimeter)

m (Meter)

Foot - Inch (Fuß und Zoll)

Zoll werden in ganzzahlige Fußmaße konvertiert und die verbleibenden Zollmaße werden in Zoll angezeigt.

cm / m (Zentimeter und Meter)

Maße unter 100 cm werden in Zentimetern angezeigt und alle Maße über diesem Grenzwert in Metern. Millimetermaße werden hochgestellt angezeigt.

inch (Zoll)

feet (Fuß)

Genauigkeit

Definiert die Bemaßungsgenauigkeit: Runden, imperiale Einheiten.

Folgendes dient zur Definition der Genauigkeit mit Rundung. Beispielsweise wird mit der Genauigkeit 0.33 das tatsächliche Maß 50.40 als 50.33 angezeigt.

0.00

0.50

0.33

0.25

Folgendes dient für imperiale Einheiten:

1/8

1/16

1/32

Folgendes dient zur Definition der Genauigkeit ohne Rundung:

1/100

1/1000

1/10

Format

Definiert das Bemaßungsformat: Anzahl von Dezimalstellen und deren Darstellung.

###

###[.#]

###.#

###[.##]

###.##

###[.###]

###.###

### #/#

Folgendes ist nur für lineare Maße verfügbar:

## #/##.## #

Trennzeichen

Legt fest, ob lange Bemaßungswerte gruppiert werden.

Gleiche Bemaßungen kombinieren

Kombiniert gleiche Bemaßungen. Die Optionen sind Aus, 3*60 oder 3*60=180.

Die Genauigkeit bei der Kombination gleicher Bemaßungen ist 0.1.

Minimale Anzahl zum kombinieren

Definiert die Mindestanzahl der Bemaßungen, die kombiniert werden sollen.

Platzierung

Maßketten Abstände

Definiert den Abstand zwischen parallelen Maßlinien.

In manuell erstellten Bemaßungen funktioniert diese Einstellung nur, wenn Platzierung auf Frei eingestellt ist (siehe unten).

Bei kurzen Maßen

Definiert die Textposition von kurzen Maßlinien: zwischen oder außerhalb der Maßlinien.

Platzieren...

Öffnet das Dialogfeld Maßlinien / Platzierung.

Platzierung ist die verwendete Methode zum Platzieren von Bemaßungen. Die Optionen sind:

  • Bei Wahl von Frei legt Tekla Structures Position und Richtung der Maßlinien basierend auf den Einstellungen im Feld Richtung fest.

  • fest (Standard) ermöglicht Ihnen, die Bemaßung an einem beliebigen Punkt zu positionieren.

Suchbereich ist der leere Bereich (Weißraum), der um die Bemaßung herum frei bleiben soll.

Abstand min. ist der kleinste Abstand, den Tekla Structures bei der Suche nach einem leeren Raum für die Maßlinien verwendet.

Richtung definiert die Seite des bemaßten Objekts, auf der Tekla Structures die Bemaßungen platziert.

Registerkarte Aussehen

Über die Registerkarte Aussehen im Dialogfeld Eigenschaften der Bewehrungsmaßbezeichnung können Sie Einstellungen der Bemaßungsdarstellung einsehen und ändern.

Option

Beschreibung

Text

Farbe

Die Farbe des Maßbezeichnungstexts. Dies bestimmt die Linienstärke in gedruckten Zeichnungen.

Abdeck. Hintergrund

Wählen Sie Deckend aus, um den Bereich der Zeichnung auszublenden, der durch die Maßbezeichnung verdeckt ist.

Wählen Sie Transparent aus, um den Zeichnungsinhalt im Hintergrund der Maßbezeichnung anzuzeigen, sodass Zeichnungslinien sichtbar sind.

Höhe

Bestimmt die Höhe des Texts, der für die Maßbezeichnungen in der Zeichnung verwendet wird.

Schriftart

Bestimmt, welche Schriftart für die Maßbezeichnung verwendet wird.

Rahmen

Definiert einen Rahmen für die Maßbezeichnung.

Platz

Definiert, wie die Maßbezeichnung im Verhältnis zur Maßlinie positioniert wird.

Linie, Pfeil

Farbe

Legt die Farbe der Maßlinie fest. Die Farbe bestimmt die Linienstärke in gedruckten Zeichnungen.

Pfeilform

Bestimmt den Typ der Bezeichnung, die mit der Maßlinie verwendet wird.

Wie Sie eigene Pfeiltypen erstellen, erfahren Sie unter Anpassen von Maßlinienbegrenzungen.

Bestimmt Höhe und Länge des Pfeils.

Registerkarten Bezeichnungen und Text-Anhang

Verwenden Sie die Registerkarten Bezeichnungen und Text-Anhang im Dialogfeld Eigenschaften der Bewehrungsmaßbezeichnung, um die Inhalte von Bewehrungsmaßbezeichnungen in einer geöffneten Zeichnung anzuzeigen und zu ändern.

Option

Beschreibung

Registerkarte Bezeichnungen

Präfix

Zeigt den definierten Wert vor dem numerischen Wert der Bemaßung an. Geben Sie Text ein, oder klicken Sie auf ..., um Elemente auszuwählen.

Das Präfix darf nicht ausschließlich Ziffern enthalten und darf nicht mit einer Ziffer enden.

Maßzahl

Definiert, ob der numerische Wert der Bemaßung ein- oder ausgeblendet wird.

Wenn der numerische Wert der Bemaßung ausgeblendet ist, werden Prä- und Suffixtexte trotzdem angezeigt.

Suffix

Zeigt den definierten Wert nach dem numerischen Wert der Bemaßung an. Geben Sie Text ein, oder klicken Sie auf ..., um Elemente auszuwählen.

Das Suffix darf nicht ausschließlich Ziffern enthalten und darf nicht mit einer Ziffer beginnen, sofern der numerische Wert der Bemaßung sichtbar ist.

... Schaltflächen

Definieren Sie den Inhalt der Maßbezeichnung durch Hinzufügen von Elementen. Sie können auch die Darstellung der Bezeichnung ändern.

Rahmen Elemente: Typ und Farbe definieren den Rahmentyp des Elements und die Farbe für jedes einzelne Element.

Mit < Rahmen hinzufügen können Sie Rahmen um Elemente hinzufügen. Schriftart: Farbe, Höhe und Schriftart definieren Schriftart, Schriftfarbe und Höhe, die in Elementtexten für jedes einzelne Element verwendet werden. Durch Klicken auf Auswählen... werden weitere Schriftartoptionen angezeigt.

Einheiten: Mit Einheiten und Format können Sie Einheit und Format für Längenelemente ändern. Einheitseinstellungen können nur geändert werden, wenn ein Längenelement ausgewählt wurde.

Sie können auch die Vorlagenattribute unter Benutzerdefinierte Attribute verwenden. In Bezeichnungen können Sie keine Vorlagenattribute wie z. B. MODEL_TOTAL verwenden, die sich auf das gesamte Modell beziehen. Bezeichnungen prüfen nur die Informationen des Objekts in der Zeichnung und nicht die des gesamten Modells.

Bemaßungs-Seiten Symbol

Mit Spezifiziert werden unter Verwendung der festgelegten Farbe, Größe und des Versatzes Bemaßungs-Seitensymbole an Blechabmessungen erstellt. Der Versatz ist der Abstand zwischen der Bezeichnung und der Maßlinie.

Die Option Automatisch steht nur in intelligenten Zeichnungen zur Verfügung, wenn die erweiterte Option XS_INTELLIGENT_DRAWING_ALLOWED auf TRUE eingestellt ist.

Hervorgehoben

Mit Spezifiziert werden klein geschriebene Bemaßungen vergrößert.

Wählen Sie die Richtung aus: Links / Abwärts, Rechts / Aufwärts oder Beide.

Legen Sie Ursprung, Breite, Platzierung und Höhe fest.

Registerkarte Text-Anhang

Text-Anhang-Fläche

Hinzufügen von Bezeichnungen zu Bemaßungen: Sie können Text im Feld Bezeichnung eingeben oder Elemente durch Anklicken von ... hinzufügen.

Wenn Sie auf die Schaltfläche ... neben einem Bezeichnungsfeld klicken, wird ein Dialogfeld für die jeweilige Bezeichnung angezeigt, und Sie können die Bemaßungsbezeichnungsinhalte definieren, indem Sie Elemente hinzufügen. Sie können auch die Darstellung von Bezeichnungselementen ändern.

  • Drehung > Senkrecht zur Maßlinie dreht die Bezeichnung.

  • Drehung > Parallel zur Maßlinie dreht die Bezeichnung nicht. Dies ist die Standardeinstellung.

  • Rahmen Elemente: Typ und Farbe definieren den Rahmentyp des Elements und die Farbe für jedes einzelne Element.

  • Mit < Rahmen hinzufügen können Sie Rahmen um Elemente hinzufügen. Schriftart: Farbe, Höhe und Schriftart definieren Schriftart, Schriftfarbe und Höhe, die in Elementtexten für jedes einzelne Element verwendet werden. Durch Klicken auf Auswählen... werden weitere Schriftartoptionen angezeigt.

  • Einheiten: Mit Einheiten und Format können Sie Einheit und Format für Längenelemente ändern. Einheitseinstellungen können nur geändert werden, wenn ein Längenelement ausgewählt wurde.

  • Sie können auch die Vorlagenattribute unter Benutzerdefinierte Attribute verwenden.

    In Bezeichnungen können Sie keine Vorlagenattribute wie z. B. MODEL_TOTAL verwenden, die sich auf das gesamte Modell beziehen. Bezeichnungen prüfen nur die Informationen des Objekts in der Zeichnung und nicht die des gesamten Modells.

Teileanzahl in Bezeichnung übernehmen

Wählen Sie die Bezeichnungspositionen aus, für die Sie die Teileanzahl in die Bezeichnung übernehmen möchten.

Teile entsprechend des Filters ausschließen

Wählen Sie einen Zeichnungsansichtsfilter aus, mit dem der gewünschte Inhalt aus der Bezeichnung entfernt wird.

Bogenmaß-Bezeichnungstyp

Wählen Sie einen Bezeichnungstyp für die Maßlinien eines gebogenen Bewehrungsstabs aus. Der Bezeichnungstyp regelt, wie die Bezeichnungen an der Bemaßung ausgerichtet werden.

Was this helpful?
Zurück
Weiter