Neue Sacklöcher und Verbesserungen bei Schraubenlöchern

Tekla Structures
2021
Tekla Structures

Neue Sacklöcher und Verbesserungen bei Schraubenlöchern

Mit Tekla Structures 2021 wird die Sacklochfunktion eingeführt. Bei einem Sackloch handelt es sich um ein Loch, das nicht vollständig das Material eines Objekts durchdringt, z. B. durch ein Teil oder eine Wand. Das Loch bleibt auf einer Seite verschlossen. Die Sacklochfunktion in Tekla Structures ermöglicht ein einfaches Erstellen von Löchern, die nur teilweise in ein Teilen durchdringen. Sacklöcher spielen beispielsweise eine wichtige Rolle bei der Aluminium-Vorhangfassaden und leichten Stahlbaukonstruktionen.

Neuer Schraubenlochtyp: Sackloch

Sie können teilweise durchlaufenden Löcher mit Hilfe des Befehls Schraube auf der Registerkarte Stahl sowie mit Hilfe der Einstellung von Lochtyp auf Sackloch im Eigenschaften Bereich Schraube Eigenschaften modellieren. Anschließend wird das neue Feld Lochtiefe angezeigt, in dem Sie die Lochtiefe definieren können.

Die Sacklochtiefe wird ab den Referenzpunkten für Schraube bzw. Loch gemessen. Die Mindestsacklochtiefe beträgt 0.1 mm.

Wenn die Sacklöcher mehrere Materiallagen durchdringen sollen und zwischen den Lagen Spalte bestehen, z. B. bei zwei Flanschen eines Teils, passen Sie den Wert Schnittlänge im Abschnitt Schrauben entsprechend an, wie auch bei den Schrauben.

Folgende Funktionen sind ebenfalls in Tekla Structures 2021 verfügbar:

  • Sacklöcher können in benutzerdefinierten Komponenten verwendet werden.

  • Sacklöcher wirken sich genau wie andere Schrauben auch auf die Positionierung aus.

  • Sacklöcher werden in verschiedenen Tekla Structures-Exporten unterstützt, z. B. bei IFC2x3-, IFC4- und NC/DSTV--Export.

  • Sie können die Sacklochtiefe in Zeichnungen mit Hilfe des neuen Elements Lochtiefe in Schraubenbezeichnungen anzeigen.

  • Die Werte der Lochtiefen können mit Hilfe des neuen Vorlagenattributs DEPTH für die Zeilen HOLE Inhaltstyp in Listeneinträgen angezeigt werden.

Korrekturen bei Schraubenlöchern

  • Bislang wurden beim IFC4-Export von Schraubenlöchern auch die Schrauben exportiert. Dies ist nun behoben.

  • Manchmal können Schrauben unterschiedliche Längen haben, wenn Sie nach IFC exportiert werden. Dies ist nun behoben.

  • Die Schraubenachse wird bei exportierten Schraubenlöcher nicht mehr eingeblendet.

  • Unvollständige Löcher können jetzt nach IFC exportiert werden.

Was this helpful?
Previous
Next