Schraubenlängenberechnung

Tekla Structures
2021
Tekla Structures

Schraubenlängenberechnung

Tekla Structures verwendet beim Berechnen der Schraubenlänge Werte aus dem Schraubenkatalog und dem Schraubengarnituren-Katalog. Wenn der Schraubenkatalog keine Schrauben enthält, die für Ihre Zwecke lang genug sind, müssen Sie sie zum Schraubenkatalog hinzufügen.

Folgende Einstellungen für die Baugruppe in den Eigenschaften für die Schraube werden bei der Berechnung der Schraubenlänge berücksichtigt. Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, wird das Schraubenelement in der Schraubengarnitur verwendet.

Tabelle 1.
Schraubengarnitur Schraubenelemente

1: Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, wird nur ein Loch erstellt.

2: Scheibe (1)

3: Scheibe (2)

4: Scheiben (3)

5: Mutter (1)

6: Mutter (2)

Aus der folgenden Darstellung und den detaillierten Schritten wird ersichtlich, wie die Schraubenlänge berechnet wird.

  1. Tekla Structures berechnet die geringstmögliche Länge der Schraube wie folgt:

    Scheibe (1) Dicke (bei aktiviertem Kontrollkästchen) +

    Materialdicke +

    Scheibe (2) Dicke (bei aktiviertem Kontrollkästchen) +

    Scheibe (3) Dicke (bei aktiviertem Kontrollkästchen) +

    Dicke der Mutter (1) +

    Dicke der Mutter (2) +

    zusätzliche Länge

  2. Tekla Structures sucht die nächstgelegene Übereinstimmung im Schraubenkatalog.

  3. Tekla Structures berechnet die Anzahl der erforderlichen Scheiben (darf höchstens 10 sein), damit die Länge des Schafts geringer ist als:

    Dicke der Mutter (1) +

    Materialdicke +

    Dicke der Mutter (2) +

    Dicke der Scheibe (1) +

    Dicke der Scheibe (2) +

    (Anzahl der Scheiben*Scheibe [3] Dicke)

  4. Tekla Structures überprüft, ob die Schraube, die in Schritt 2 gefunden wurde, länger ist als:

    zusätzliche Länge +

    Dicke der Mutter (1) +

    Materialdicke +

    Dicke der Mutter (2) +

    Zusatzlänge (aus dem Schraubenkatalog) +

    Dicke der Scheibe (1) +

    Dicke der Scheibe (2) +

    (Anzahl der Montagescheiben * Dicke der Scheibe (3))

  5. Wenn die ausgewählte Schraube die Kriterien von Schritt 4 nicht erfüllt, kehrt Tekla Structures zu Schritt 2 zurück, andernfalls wird bei Schritt 6 fortgefahren.

  6. Tekla Structures prüft, ob die ausgewählte Schraube alle folgenden Bedingungen erfüllt:

    • Kann sich das Gewinde im zu verbindenden Material befinden? Selbst wenn dies nicht zulässig ist, erlaubt die Berechnung stets, dass sich das Gewinde, abhängig vom Schraubendurchmesser, 3 oder 4 mm im Material befindet. Wenn der Schraubendurchmesser ≥ 24 mm ist, sind 4 mm erlaubt, ansonsten sind 3 mm erlaubt.

    • Die Schaftlänge muss größer sein als:

      Materialdicke +

      zusätzliche Länge +

      Stärke Unterlegscheibe (1) (wenn markiert) -

      höchstzulässige Gewindelänge im Material (wenn Gewinde in Material = nein) = 3 mm oder 4 mm

    • Die Schaftlänge wird berechnet durch:

      Schraubenlänge - Schraubenkopflänge - Gewindeende.

    • Das Gewindeende ist der Teil der Schraube zwischen dem Schaft und dem Gewinde. Es wird wie folgt berechnet:

      Schraubendurchmesser (mm)

      Gewindeende (mm)

      >33,0

      10.0

      >27,0

      8.0

      >22,0

      7.0

      >16,0

      6.0

      >12,0

      5.0

      >7,0

      4.0

      >4,0

      2.5

      ≤4

      1.5

  7. Wenn die ausgewählte Schraube nicht alle der oben genannten Bedingungen erfüllt, kehrt Tekla Structures zu Schritt 2 zurück und versucht es mit der nächstlängeren Schraube.

  8. Wenn die erweiterte Option XS_BOLT_LENGTH_EPSILON eingestellt ist, wird die Epsilon-Dicke zur Materialdicke addiert oder von dieser subtrahiert, um eine ungenaue Berechnung der Schraubenlänge zu vermeiden.

    Wird dieser Wert nicht in Betracht gezogen und die berechnete Länge beträgt 38,001 mm, würde eine Schraube von 39 mm Länge ausgewählt.

Siehe auch

So greifen der Schrauben- und der Schraubengarnituren-Katalog ineinander

Eine Schraube zum Katalog hinzufügen

XS_​BOLT_​LENGTH_​EPSILON

Was this helpful?
Zurück
Weiter