Layout Manager

Tekla Structures
2021
Tekla Structures

Layout Manager

Mit Layout Manager können Sie Absteckdaten zwischen Tekla Structures und einem Absteckgerät (z. B. dem Trimble® LM80) austauschen. Layout Manager ermöglicht die Nutzung akkurater Modelldaten auf der Baustelle.

Wenn Sie Absteckdaten importieren und exportieren möchten, sollten Sie zunächst Gruppen in Layout Manager einrichten und anschließend die Absteckpunkte und -linien modellieren und in diese Gruppen einteilen. Die Punkte und Linien werden in einem Absteckgerät auf der Baustelle zur korrekten Positionierung der Teile verwendet.

Sobald Sie die Absteckdaten definiert und organisiert haben, können Sie die Daten aus Layout Manager in drei verschiedenen Exportformaten auf das Absteckgerät (z. B. einen Feldrechner) übertragen: Punktdatei (.txt), Projektdatei (.cnx) und Datei für Trimble Field Link (.tfl).

Sie können die Positionen der exportierten Absteckpunkte (Entwurfspunkte) auf der Baustelle mithilfe eines Absteckgeräts überprüfen und messen. Mit dem Absteckgerät können Sie die Teile korrekt auf der Baustelle positionieren, da die Punkte entlang der Teilgrenzen platziert werden können. Messen Sie zur korrekten Platzierung der Teilgrenzen die "wie gebaut"-Positionen der Teile auf der Baustelle und erzeugen Sie Messpunkte entlang den Teilgrenzen.

Wenn Sie die “wie gebaut”-Positionen gemessen und die Messpunkte erzeugt haben, können Sie die Punkte in Tekla Structures importieren. Sie können zunächst eine Vorschau der Punkte in Layout Manager anzeigen. Schließlich können Sie die Messpunkte im Modell betrachten.

Zum direkten Importieren und Exportieren mit einem Feldrechner wie dem Trimble® LM80 müssen Sie Ihren Computer mit dem Gerät verbinden. Ihr Computer muss über eine geeignete Software zur Kommunikation mit einem mobilen Endgerät verfügen. Weitere Informationen zum Verbinden Ihres Computers mit den Trimble-Absteckgeräten finden Sie auf der Trimble-Website.

Was this helpful?
Zurück
Weiter