Dokument-Manager

Tekla Structures
2021
Tekla Structures

Dokument-Manager

Im Dokument-Manager können Sie Ihre Zeichnungen und andere Arten von Dokumenten effizient auflisten und verwalten.

Sie können zum Beispiel Spalten neu anordnen, einfrieren, ein- und ausblenden, einige der Listendaten direkt bearbeiten und Dokumente sowie Zeichnungen in Kategorien strukturieren. Sie können Zeichnungen und – sofern eine passende Anwendung installiert ist – auch andere Dateitypen wie PDF-, NC- und DWG-Dateien öffnen. Der Dokument-Manager enthält eine leistungsfähige Suche, die Platzhalter und die meisten üblichen Suchoperatoren unterstützt. Sie können Ihre Suchvorgänge in suchbasierten Kategorien speichern und auch manuelle Kategorien erstellen.

Öffnen von Dokument-Manager

Der Dokument-Manager kann über einen der folgenden Wege geöffnet werden:

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Zeichnungen & Listen des Menübands auf die Schaltfläche Dokument-Manager.

  • Geben Sie Dokument-Manager im Schnellstart ein. Sie können auch drawing list eingeben.

  • Drücken Sie bei geöffneter Zeichnung Strg+O oder in einem Modell Strg+L. Sie können auch die Tastaturkombination anpassen. Sie finden Sie im Dialogfeld Tastenkombinationen mit einer Suche nach document manager oder drawing list.

  • Wählen Sie Objekte im Modell aus, öffnen Sie die kontextabhängige Symbolleiste, und klicken Sie auf Zeichnungen öffnen oder erstellen. Führen Sie anschließend die Zeichnungen für die ausgewählten Objekte im Dokument-Manager auf, indem Sie im Menü Zeichnungen für ausgewählte Objekte einblenden... auswählen.

Filtern, Sortieren und Anpassen von Inhalten in Dokument-Manager

Ziel Vorgehensweise

Dokumente in einer bestimmten Kategorie auflisten

  • Klicken Sie links auf eine Kategorie.

  • Sie können auch die Strg- oder Umschalttaste gedrückt halten und mehrere Kategorien auswählen.

  • Sie können die Kategorienliste durch Anklicken des Pfeils oben links im Dialogfeld ein- und ausblenden.

  • Zum Ein- bzw. Ausschließen von Dokumenten in einer Kategorie, klicken Sie im Dokument-Manager mit der rechten Maustaste auf die Kategorie und wählen Enthält nicht/Einschließen aus. Wenn Sie beispielsweise nur Zeichnungen und keine anderen Dokumente anzeigen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Kategorie Alle Dateien und wählen Enthält nicht.

Alle Dokumente im Modell (Zeichnungen und Dateien) auflisten

  • Klicken Sie auf die Kategorie Alle Dokumente.

Die Datei DocumentManagerFileDocumentSettings.txt in Ihrem Modell-, Projekt-, Firmen- oder Systemordner definiert, welche anderen Dokumenttypen neben Zeichnungen angezeigt werden.

Alle Dateidokumente im Modell auflisten (nur die von Zeichnungen abweichenden Dokumenttypen)

  • Klicken Sie auf die Kategorie Alle Dateien.

Alle Zeichnungen im Modell auflisten

  • Klicken Sie auf die Kategorie Alle Zeichnungen.

Ausschließlich aktuelle Zeichnungen auflisten

  • Klicken Sie auf die Kategorie Aktuelle Zeichnungen.

Zu aktualisierende Zeichnungen aufführen

  1. Klicken Sie auf die Kategorie Aktuelle Zeichnungen.
  2. Klicken Sie auf den Schalter Dokumentsichtbarkeit umkehren.

Nur Dokumente aufführen, die Sie aus der Liste ausgewählt haben

  • Aktivieren Sie den Schalter Nur ausgewählte Dokumente anzeigen. Ein aktiver Schalter ist blau .

    Beachten Sie, dass Sie beim Aktivieren des Modus Nur ausgewählte Dokumente anzeigen Dokument-Manager auch Dokumente anzeigt, die Sie dann erstellen oder ändern, sofern Sie den Kriterien der aktiven Suche und der ausgewählten Kategorie entsprechen. Diese Dokumente werden dann in der Liste als nicht ausgewählt angezeigt, um Sie von den bereits ausgewählten Dokumenten zu unterscheiden.

Aktuell sichtbare Dokumente in der Liste ausblenden und die anderen Dokumente auflisten

  • Aktivieren Sie den Schalter Dokumentsichtbarkeit umkehren. Ein aktiver Schalter ist blau .

  • Ein aktiver Schalter ist blau . Der Name des Schalters ändert sich in Dokumentsichtbarkeit zurücksetzen und zeigt so an, dass ein erneutes Anklicken der Schaltfläche die Sichtbarkeit zurücksetzt und nicht ein zweites Mal umkehrt.

  • Wenn Sie auf eine Kategorie klicken oder eine manuelle Suche eingeben, wird dieser Schalter deaktiviert.

  • Alle Dokumente, die Sie aus dem Dokument-Manager über den Befehl Enthält nicht ausgeschlossen haben, werden von Dokumentsichtbarkeit umkehren nicht erfasst und nie angezeigt.

Änderungen ab jetzt anzeigen

  • Aktivieren Sie den Schalter Änderungen seit dem Checkpoint-Satz bei Aktivierung der Schaltfläche anzeigen. Wenn der Schalter aktiviert ist, werden seit der Aktivierung des Schalters geänderte Dokumente angezeigt.
  • Wenn Sie den Schalter Änderungen seit dem Checkpoint-Satz bei Aktivierung der Schaltfläche anzeigen im Dokument-Manager aktiviert haben und später deaktivieren, wird folgende Meldung angezeigt: Durch Deaktivieren von 'Änderungen zeigen' wird der Checkpoint für Änderungen zurückgesetzt; dabei geht die Historie der seit dem Einstellen des letzten Checkpoints geänderten Dokumente verloren. Wirklich fortfahren?. Wählen Sie Neue Kategorie erstellen aus.
  • Wenn dieser Schalter aktiviert ist und Sie eine Positionierung durchführen, wird jede Zeichnung, deren Status sich dadurch ändert (z. B. wenn Teile geändert wurden) anschließend automatisch in der Liste aufgeführt.

Zurücksetzen der Dokumentliste

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Alle Dokumente einblenden.

    Hierdurch wird die Dokumentliste zurückgesetzt, sodass alle Dokumente sichtbar sind und alle Suchvorgänge und Filter gelöscht werden. Ausgeschlossene Kategorien bleiben ausgeschlossen. Diese Funktion bietet auch eine bequeme Möglichkeit, um die Dokumentliste beim Aufzeichnen von Makros in einen Standardzustand zu versetzen.

Spalten neu anordnen

  • Ziehen Sie die Spalten in die gewünschte Reihenfolge.

Spalten sortieren

  • Klicken Sie zum Sortieren auf die Spaltenüberschrift. Ein kleiner Pfeil gibt an, dass die Spalte zum Sortieren dient; er zeigt auch die Sortierreihenfolge an.

  • Um nach mehreren Spalten zu sortieren, halten Sie die Umschalttaste gedrückt, während Sie auf die Spaltenüberschriften klicken.

Spalten einfrieren

  • Zum Einfrieren einer oder mehrerer Spalten, damit die Spalten links von der ausgewählten Spalte nicht horizontal verschoben werden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Spalte und wählen Diese Spalte einfrieren.

  • Zum Aufheben der Einfrierung klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Spalten freigeben.

Spalten ein- oder ausblenden

  • Zum Ausblenden einer Spalte, klicken Sie diese mit der rechten Maustaste an und wählen Spalte ausblenden.

  • Zum Einblenden ausgeblendeter Spalten klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Spalte und wählen Alle Spalten anzeigen oder Spalte einblenden und wählen einzublendende Spalte.

  • Die Spaltenreihenfolge, -sichtbarkeit und -sortierreihenfolge werden im Modellordner in der benutzerspezifischen Datei DocumentManagerDataGridSettings_<user>.xml gespeichert. Standardwerte werden aus der Datei DocumentManagerDataGridSettings.xml im über die erweiterte Option XS_SYSTEM definierten Systemordner gelesen, wenn keine benutzerspezifische Einstellungsdatei vorliegt. Die Benutzereinstellungsdatei darf sich in allen Standardpfaden (Modell-, Projekt-, Firmen-, Umgebungsordner) befinden. Weitere Informationen über die Ordnersuchreihenfolge finden Sie unter Ordnersuchreihenfolge.

Zeit anzeigen

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Datumsspalte, und wählen Sie Zeitanzeige und eine der verfügbaren Optionen:

    Keine Zeit

    Stunden und Minuten

    Stunden, Minuten und Sekunden

Wenn die Eigenschaft nur das Datum, aber keine Uhrzeit unterstützt, sind diese Optionen nicht verfügbar.

Listendaten im Dokument-Manager direkt bearbeiten

  1. Stellen Sie zunächst sicher, dass der Bearbeitungsschalter aktiviert ist.
  2. Klicken Sie dann auf die zu bearbeitende Datenzelle, zum Beispiel Name, Titel 1 - Titel 3, Einfrieren, Gesperrt, Bereit zur Ausgabe oder eine Zelle aus Zeichnungs-BDA, z. B. Datumszellen.

Wenn der Bearbeitungsschalter im Dokument-Manager aktiviert ist und Sie mit der Maus auf eine Zelle zeigen, die nicht bearbeitet werden kann, ändert sich der Cursor, um anzuzeigen, dass Sie die Zelle nicht bearbeiten können:

Zeichnungsansichten im Modell anzeigen

  1. Wählen Sie eine oder mehrere Zeichnungen in der Dokumentenliste aus.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Zeichnungsansichten im Modell anzeigen in der rechten oberen Fensterecke des Dokument-Manager. Diese Schaltfläche ändert die Farbe, sobald sie aktiviert ist:

    Die Ansichten in den ausgewählten Zeichnungen werden nun im Modell angezeigt. Sie können dann die direkten Änderung verwenden, um mit den Ansichtserweiterungen und der Ansichtsebene jeder Ansicht zu arbeiten, die in jeder ausgewählten Zeichnung in den aktuell geöffneten Modellansichten enthalten ist.

Zeichnungen oder andere Dokumente löschen

Wählen Sie Zeichnungen oder Dateidokumente aus und klicken Sie auf Löschen oder mit der rechten Maustaste und dann auf Löschen.

Wenn Sie sowohl Zeichnungen als auch Dateidokumente ausgewählt haben, erhalten Sie separate Bestätigungsmeldungen für die Zeichnungen und Dateidokumente.

Wenn Sie während der Auswahl von Löschen die Taste Shift gedrückt halten, werden Sie in Tekla Structures nicht aufgefordert, das Löschen von Dokumenten zu bestätigen.

Suchen nach Dokumenten

Verwenden Sie das Suchfeld oben, um nach den gewünschten Dokumenten zu suchen. Nur die aktuell in der Liste aufgeführten Dokumente werden durchsucht.

Groß- und Kleinschreibung werden bei der Suche nicht berücksichtigt. Außerdem findet die Suche Wortteile, Wenn Sie beispielsweise nach dem Begriff be suchen, wird die Suche Beton und Nebenteil ergeben.

Es ist nicht erforderlich, den Operator UND auszuschreiben; verwenden Sie einfach ein Leerzeichen zwischen Suchbegriffen. Wenn Sie beispielsweise nach dem Begriff stahlgüte suchen, wird die Suche Trägerstahlgüte, aber nicht Stahlträger ergeben.

Sie können nach Dokumenten aus einem bestimmten Datumsbereich oder an einem exakten Datum suchen und mehrere Suchbegriffe definieren.

Sie können Sucheinstellungen speichern, um häufig durchgeführte Suchvorgänge nicht wiederholt eingegeben zu müssen. Dazu speichern Sie die aktuelle Suche als neue Kategorie. Sie können auch problemlos vorhandene Kategorien miteinander kombinieren, um komplexere Abfragen zu erstellen.

Platzhalter und Operatoren

In der nachstehenden Tabelle finden Sie Erläuterungen und Beispiele für die verschiedenen verfügbaren Platzhalter und Operatoren.

Anmerkung Erläuterung

*

Setzen Sie Null mit einer beliebigen Zeichenanzahl gleich.

Zum Beispiel steht dann H*T für hart, hut und härte.

?

Setzen Sie ein beliebiges Einzelzeichen gleich.

Zum Beispiel steht dann B?-1 für B1-1, B2-1 und Bb-1.

[]

Definieren Sie eine Zeichenklasse. Die Zeichenklasse entspricht einem beliebigen Einzelzeichen aus einem Zeichensatz, den Sie in Klammern angeben.

Zum Beispiel steht dann A[ABC]1 für AA1, AB1 und AC1.

UND

Die Suchbegriffe auf beiden Seiten müssen passen. Dies ist der Standardoperator, Sie müssen ihn nicht im Suchbegriff eingeben.

Zum Beispiel steht dann Stahl UND Güte für Zeichnungen, die steel grade S235JR enthalten, aber nicht für Zeichnungen, die grade S235JR oder steel S235JR enthalten.

ODER

Einer der Suchbegriff auf den beiden Seiten muss passen.

Zum Beispiel steht dann Stahl ODER Güte (oder Stahl Güte) für Zeichnungen, die grade S235JR, steel grade S235JR oder steel S235JR enthalten.

!

Das ist der NICHT-Operator.

Mit ihm können Sie von der Suche ausschließen. Zum Beispiel steht dann !stahl für Dokumente, die nicht den Begriff Stahl enthalten.

()

Gruppieren von Suchbegriffen.

Mit den runden Klammern () können Sie komplexe Suchbegriffe erstellen.

Zum Beispiel: (B2 UND Beton) ODER B3 steht für alle Zeichnungen, die B3 enthalten und die Teilmenge der B2-Zeichnungen, in denen Beton erwähnt wird.

""

Dadurch deaktivieren Sie die innerhalb der Anführungszeichen angegebenen Sonderzeichen.

Damit können Sie Sätze mit Leerzeichen verwenden oder nach Zeichen suchen, die in dieser Tabelle als Platzhalter oder Operatoren aufgelistet sind.

So zeigt Bezeichnung: "2 - 1" steht für Zeichnungen, die [B.2 - 1] und [C.2 - 1] enthalten.

<Property name>:

Ersetzen Sie <Eigenschaftsnamen> durch eine der angezeigten Eigenschaften, um den Suchbereich auf diese Eigenschaft zu beschränken.

Sie können Dokumente anhand des internen Namens der Eigenschaft (Suchname) suchen. Der Suchname wird in den Tooltips für die Eigenschaftenspalte angezeigt, wenn Sie mit dem Mauszeiger auf deren Überschrift zeigen. Bei dem Suchnamen wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Zum Beispiel steht dann CreationDate: 11/20/2020 für Zeichnungen, die am 20. November 2020 erstellt wurden.

<

Kleiner als.

Zum Beispiel steht dann CreationDate: < 11/20/2020 für Zeichnungen, die vor dem 20. November 2020 erstellt wurden.

>

Größer als.

Zum Beispiel steht dann CreationDate: > 11/20/2020 für Zeichnungen, die nach dem 20. November 2020 erstellt wurden.

=

Exakte Übereinstimmung. Hiermit werden Platzhalter und Teilübereinstimmungen deaktiviert.

Zum Beispiel steht dann CreationDate: = 11/20/2020 nur für Zeichnungen, die am 20. November 2020 erstellt wurden, und Mark: = [B.2 - 1] nur für Zeichnungen, die [B. 2-1] enthalten.

Wenn Sie einen Platzhalter, beispielsweise ein Sternchen (*) eingeben, wird dieses als das Zeichen * betrachtet.

<=

Kleiner gleich.

Zum Beispiel steht dann CreationDate: < 11/20/2020 für Zeichnungen, die am oder vor dem 20. November 2020 erstellt wurden.

>=

Größer gleich.

Zum Beispiel steht dann CreationDate: > 11/20/2020 für Zeichnungen, die am oder nach dem 20. November 2020 erstellt wurden.

<<inv>>

Invariante (sprachenunabhängige) Suche.

Hiermit können Sie in verschiedenen Sprachen geschriebene Felder suchen.

Nachfolgend finden Sie weitere Informationen.

Suchen mit Datum und Uhrzeit

  • Sie können nach Datum und Uhrzeit suchen. Dazu gibt es je nach Datums- und Uhrzeitformat für Tekla Structures zwei Möglichkeiten:

    • dd.mm.yyyy oder mm/dd/yyyy für Daten, zum Beispiel 30.11.2018 oder 11/30/2018
    • hh:mm:ss oder hh:mm:sspm und hh:mm:ssam für die Uhrzeit, zum Beispiel 17:34:45 oder 05:34:45pm
  • Beachten Sie, dass durch die erweiterten Optionen XS_​IMPERIAL_​DATE und XS_IMPERIAL_TIME bestimmt wird, welches Format für Datum und Uhrzeit aktiviert ist. Nur das aktive Format wird verwendet; das bedeutet, dass bei aktivem Imperial Datum keine nicht britischen Daten gefunden werden.

  • Sie können auch unvollständige Datums- und Zeitangaben verwenden:

    • 2018: beliebiger Tag, beliebige Uhrzeit im angegebenen Jahr
    • 6.2018 (oder 6/2018): beliebiger Tag, beliebige Uhrzeit im angegebenen Monat
    • 24.06.2018 (oder 06/24/2018: beliebige Uhrzeit am angegebenen Tag
    • "06.06.2018 14" : beliebige Uhrzeit zwischen 14:00 und 14:59 am 06.06.2018. Beachten Sie, dass Sie Anführungszeichen verwenden müssen, da das Leerzeichen ansonsten als Ende des Suchausdrucks interpretiert wird.

Beispiele für komplexe Suchen

Bezeichnung: FP!?? FP steht für alle Bezeichnungen, die mit FP beginnen. Die Suche ergibt [FP123] und [FPZ23], aber nicht [AB123FP].

Invariante Suche

Die Suchsyntax <<inv>>(...) sucht nach Dokumenten und erstellt Kategorien, die ungeachtet der aktiven Sprache funktionieren.

Die Werte für die invariante Suche <<inv>>(...) sind hier aufgeführt:

  • Eigenschaftenname: IssuedStatus

    • NotIssued
    • Issued
    • IssuedButModified
  • Eigenschaftenname: DrawingUpToDateStatus

    • DrawingIsUpToDate
    • PartsWereModified
    • DrawingIsUpToDateButMayNeedChecking
    • IncludedDrawingModified
    • OriginalPartDeleted
    • AllPartsDeleted
    • NumberOfPartsInNumberingSeriesIncreased
    • NumberOfPartsInNumberingSeriesDecreased
    • DrawingWasCloned
    • DrawingWasUpdated
    • CopiedViewChanged
    • DrawingWasSplitted
    • MovedViewDeleted
    • MovedViewLabelChanged
  • Eigenschaftenname: Changes

    • Dieselben Werte wie für DrawingUpToDateStatus und IssuedButModified
  • Beim Suchen mit Datums- und Uhrzeitangaben können nur die nicht-imperialen Formate verwendet werden (dd.mm.yyyy und hh:mm:ss):

    • <<inv>>(10.5.2017)
    • Die invariante Suche ignoriert die erweiterten Optionen XS_​IMPERIAL_​DATE und XS_​IMPERIAL_​TIME.

Für Einfrieren, Gesperrt, Bereit zur Ausgabe und Masterzeichnung kann in der invarianten und der normalen Suche nach folgenden Werten gesucht werden:

  • True
  • False

Erstellen von suchbasierten Dokumentkategorien

Sie können neben den Standardkategorien in Dokument-Manager auch eigene Kategorien anlegen, indem Sie Suchbegriffe speichern.

So erstellen Sie eine suchbasierte Kategorie:

  1. Geben Sie einen Suchbegriff ein, um die zu kategorisierenden Dokumente zu finden.

    Weitere Informationen über zulässige Platzhalter und Operatoren finden Sie in den Anleitungen zur Suche weiter oben.

  2. Wählen Sie im Kontextmenü (Rechtsklick) der Kategorienliste auf der linken Seite Neu aus.
  3. Definieren Sie die Kategorieeigenschaften:
    • Name: Geben Sie den in der Kategorienliste anzuzeigenden Namen an. Wenn Sie einen Übersetzungsschlüssel verwenden, der mit dem Präfix albl_ beginnt, wird der Name übersetzt, sofern die Übersetzung in DocumentManager.ail (unter \messages\DotAppsStrings\) enthalten ist. Wenn ein gültiger Übersetzungsschlüssel verwendet wird, wird die Übersetzung im Dialogfeld angezeigt.
    • Suchbegriff: Geben Sie hier den Suchbegriff ein, der die gewünschte Liste von Dokumenten erzeugt. Der Standardwert für die neue Kategorie ist der aktive Suchbegriff. Sie können den Begriff testen, indem Sie auf die Schaltfläche Test klicken. Lassen Sie das Feld für den Suchbegriff nicht leer.
    • Tooltip (optional): Text, der angezeigt wird, wenn Sie mit dem Mauszeiger auf eine Kategorie zeigen. Wenn Sie einen Übersetzungsschlüssel verwenden, der mit dem Präfix albl_ beginnt, wird der Tooltip übersetzt, sofern die Übersetzung in DocumentManager.ail enthalten ist. Wenn ein gültiger Übersetzungsschlüssel verwendet wird, wird die Übersetzung im Dialogfeld angezeigt.
    • Gruppe: Geben Sie eine Zahl für die Gruppe der Kategorie an. Zwischen den einzelnen Gruppen wird in der Kategorienliste eine Trennlinie verwendet.

      Der Standardwert für eine neue Kategorie ist 0. Negative Werte sind zulässig.

    • Sortierindex: Geben Sie eine Zahl für die Position der Kategorie in der Kategorienliste an; je kleiner die Zahl, desto höher in der Kategorienliste wird die Kategorie angezeigt. Kategorien werden zuerst nach Gruppe, dann nach Sortierindex und schließlich nach Name sortiert.

      Der Standardwert für eine neue Kategorie ist 0. Negative Werte sind zulässig.

    • Kombinationsoperator: Geben Sie UND oder ODER ein. Wenn Sie mehrere Kategorien gleichzeitig auswählen, werden Kategorien mit der ODER-Regel zuerst kombiniert; dann folgen die mit der UND-Regel.
    • Zuordnungstyp: Ändern Sie den Kategorie-Zuordnungstyp. Die Optionen sind Nur suchen, Nur manuell und Manuell und suchen. Weitere Informationen zum Ändern des Kategorietyps finden Sie unten im Abschnitt „Ändern des Kategorie-Zuordnungstyps“.
    • Löschen zulassen: Wenn Sie diese Option auswählen, steht der Befehl Löschen für diese Kategorie im Kontextmenü (Rechtsklick) der Kategorienliste zur Verfügung.

    Alle Änderungen an Kategorien werden in DocumentManagerCategories_<Benutzer>.xml im aktuellen Modellordner gespeichert. Sie können die Datei in DocumentManagerCategories.xml umbenennen und in einen mit den erweiterten Optionen XS_PROJECT, XS_FIRM oder XS_SYSTEM definierten Ordner verschieben oder sie im aktuellen Modellordner speichern. Die Standardkategorien sind in DocumentManagerCategories.xml definiert. Die Datei befindet sich in dem durch die erweiterte Option XS_SYSTEM definierten Systemordner. Weitere Informationen über die Ordnersuchreihenfolge finden Sie unter Ordnersuchreihenfolge.

  4. Klicken Sie auf Speichern.

Das folgende Beispiel zeigt eine Kategorie, die alle Zusammenbauzeichnungen auflistet, die das Zeichen B in der Bezeichnung enthalten:

Erstellen von manuellen Dokumentkategorien

Gelegentlich benötigen Sie im Dokument-Manager eine Dokumentkategorie für Dokumente, die mit der Suche schwer zu kategorisieren sind. Sie können einfach Dokumente auswählen, eine manuelle Kategorie erstellen und Ihre Dokumente dort hinzufügen. Sie können Dokumente auch zu vorhandenen, manuell erstellten Kategorien hinzufügen oder daraus entfernen und Kategorien – sowohl suchbasierte als auch manuelle – kombinieren. Eine manuelle Kategorie kann sowohl Zeichnungen als auch Dateidokumente enthalten.

Das Erstellen einer manuellen Kategorie kann beispielsweise nützlich sein, wenn Sie die Funktion Änderungen seit dem Checkpoint-Satz bei Aktivierung der Schaltfläche anzeigen im Dokument-Manager aktiviert haben. Wenn später einige Dokumente geändert wurden und aufgelistet werden, können Sie die geänderten Dokumente manuell zur Kategorie hinzufügen.
VORGEHENSWEISE Vorgehensweise

Erstellen von neuen manuellen Kategorien und Hinzufügen von Dokumenten zu diesen

Wählen Sie die Dokumente aus der Liste aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie Manuelle Kategorie > Neuem hinzufügen aus. Geben Sie anschließend einen Namen für die Kategorie und einen optionalen Tooltip an, und definieren Sie die weiteren erforderlichen Einstellungen. Klicken Sie anschließend auf Speichern.

Die Optionen sind dieselben wie in den suchbasierten Kategorien, außer dass die Funktionalität für Suchbegriffe und die Schaltfläche Test fehlen, wenn Dokumente zugeordnet sind. Wenn keine Dokumente zugeordnet sind, sind die Suchsteuerelemente sichtbar und die Kategorie könnte eine suchbasierte Kategorie oder eine manuelle Kategorie werden.

Die neu erstellten oder geänderten manuellen Kategorien werden in der Datei DocumentManagerCategories_<user>.xml im aktuellen Modellordner gespeichert.

Speichern von kürzlich geänderten Dokumenten in einer neuen manuellen Kategorie

Wenn Sie den Schalter Änderungen seit dem Checkpoint-Satz bei Aktivierung der Schaltfläche anzeigen im Dokument-Manager aktiviert haben und dann deaktivieren, wird folgende Meldung angezeigt: Durch Deaktivieren von 'Änderungen zeigen' wird der Checkpoint für Änderungen zurückgesetzt; dabei geht die Historie der seit dem Einstellen des letzten Checkpoints geänderten Dokumente verloren. Wirklich fortfahren?. Wählen Sie Neue Kategorie erstellen aus.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, den Schalter zu deaktivieren, geht die Historie verloren.

Bearbeiten von manuellen Kategorien

Wählen Sie im Kontextmenü (Rechtsklick) der Kategorie in der Kategorienliste Bearbeiten aus.

Hinzufügen von Dokumenten zu einer vorhandenen manuellen Kategorie

Wählen Sie die Dokumente aus der Liste aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie Manuelle Kategorie > Vorhandenem hinzufügen aus. Wählen Sie anschließend die gewünschte Kategorie aus.

Alle kompatiblen manuellen Kategorien werden aufgelistet. Sie können die ausgewählten Dokumente zu verschiedenen Kategorien hinzufügen.

Entfernen von Dokumenten aus einer manuellen Kategorie

Wählen Sie die Dokumente aus der Liste aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste, wählen Sie Manuelle Kategorie > Entfernen aus aus, und wählen Sie die Kategorie aus, aus der die Dokumente entfernt werden sollen.

Sie können manuelle Kategorien auch zuerst auswählen, sodass alle Dokumente in diesen Kategorien aufgelistet werden, und dann mit der rechten Maustaste auf die Liste klicken und Manuelle Kategorie > Aus Ausgewähltem entfernen auswählen.

Löschen von manuellen Kategorien

Wählen Sie im Kontextmenü (Rechtsklick) der Kategorie in der Kategorienliste Löschen aus.

Wenn eine Dokument-ID beim Laden zuvor gespeicherter manueller Kategorien nicht gefunden werden kann, wird ein Eintrag in das Dokument-Manager-Protokoll geschrieben, der die manuelle Kategorie und die Dokument-ID des fehlenden Dokuments angibt. Diese Situation kann auftreten, wenn eine Zeichnung oder ein Dateidokument, auf die oder das in einer manuellen Kategorie verwiesen wird, gelöscht wird, während der Dokument-Manager nicht geöffnet ist.

Ändern des Kategorie-Zuordnungstyps

Mit der Einstellung Zuordnungstyp in den Dialogfeldern Kategorie bearbeiten und Neue Kategorie können Sie angeben, ob eine Kategorie suchbasiert, manuell oder beides ist.

  • Wenn die Kategorie vom Typ Nur suchen oder Manuell und suchen ist, müssen Sie im Dialogfeld einen Suchbegriff festlegen.

  • Wenn Sie eine Kategorie erstellen, indem Sie zunächst Dokumente aus der Dokumentliste auswählen, lautet der Zuordnungstyp standardmäßig Nur manuell.

  • Wenn Sie eine Kategorie aus der Kategorienliste erstellen, lautet der Zuordnungstyp standardmäßig Nur suchen.

  • Sie können den Zuordnungstyp später ändern. Wenn Sie den Typ von Nur suchen in Nur manuelländern, wird eine Meldung angezeigt, die besagt, dass der Suchbegriff für diese Kategorie entfernt wird. Wenn Sie den Typ von Nur manuell in Nur suchen oder Manuell und suchen ändern, müssen Sie einen Suchbegriff festlegen.

Suchen von Modellobjekten, denen im Dokument-Manager Zeichnungen zugeordnet sind

Sie können im Dokument-Manager nach Objekten im Modell suchen, denen Zeichnungen zugeordnet sind.

Stellen Sie vor Beginn sicher, dass nur der Selektionsschalter Teile auswählen aktiviert ist. Andernfalls kann die Teilauswahl bei großen Modellen viel Zeit in Anspruch nehmen.

  1. Öffnen Sie eine Modellansicht, in der alle Objekte deutlich sichtbar sind.
  2. Sie haben folgende Möglichkeiten:
    • Heben Sie die Objekte hervor, die den einzelnen Zeichnungen zugeordnet sind, indem Sie die einzelnen Zeichnungen im Dokument-Manager auswählen und auf Im Modell Objekte für ausgewählte Zeichnungen selektieren klicken.

    • Heben Sie alle Objekte hervor, denen Zeichnungen zugeordnet sind, indem Sie alle Zeichnungen im Dokument-Manager auswählen (Strg+A) und auf Im Modell Objekte für ausgewählte Zeichnungen selektieren klicken.

    Tipp:
    • Um die gesuchten Objekte im Modell leichter zu erkennen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Modell und wählen Nur Auswahl anzeigen aus, um nur die Teile einzublenden, die mit dem Befehl Im Modell Objekte für ausgewählte Zeichnungen selektieren gefunden wurden; alle anderen Teile werden ausgeblendet.
    • Anschließend können Sie die Objekte hervorheben, die nicht über Zeichnungen verfügen, indem Sie die Strg-Taste gedrückt halten und das gesamten Modell auswählen (linke Maustaste gedrückt halten und den Cursor vollständig von links nach rechts ziehen).

Suchen von Zeichnung, die den im Modell ausgewählten Objekten zugeordnet sind

Sie können nur die Zeichnungen auflisten, die den im Modell ausgewählten Objekten zugeordnet sind. Hierbei handelt es sich um eine einfache Möglichkeit, die einem bestimmten Teil zugeordneten Zeichnungen zu identifizieren.

  1. Öffnen Sie eine Modellansicht, in der alle Objekte deutlich sichtbar sind.
  2. Wählen Sie die gewünschten Objekte im Modell aus.
  3. Klicken Sie im Dokument-Manager auf Nur Zeichnungen mit aktuell im Modell gewählten Teilen auswählen und anzeigen.

    Tekla Structures wählt nur die Zeichnungen aus und zeigt sie an, die mit den im Modell ausgewählten Objekten verknüpft sind. Das Ergebnis hängt auch von der ausgewählten Kategorie ab: Wenn Sie zum Beispiel nur die Kategorie Übersichtszeichnungen ausgewählt haben, enthält die Liste nur Übersichtszeichnungen.

Tipp:

Sie können auch Zeichnungen für die ausgewählten Modellobjekte mit Hilfe der kontextabhängigen Symbolleiste im Dokument-Manager anzeigen: Klicken Sie auf Zeichnungen öffnen oder erstellen, und wählen Sie im angezeigten Menü Zeichnungen für ausgewählte Objekte einblenden... aus.

Öffnen von Dokumenten

Um die Zeichnung zu öffnen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Doppelklicken Sie auf die Zeichnung.
  • Wählen Sie die Zeichnung aus der Liste aus, und klicken Sie unten auf die Schaltfläche Öffnen .
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Liste, und wählen Sie Öffnen aus.
  • Um die vorherige oder nächste Zeichnung in der Liste zu öffnen, klicken Sie unten auf die Schaltfläche Vorherige Zeichnung öffnen oder Nächste Zeichnung öffnen.

Sie können auch eine aktualisierte Zeichnung erneut öffnen:

  • Wenn eine Zeichnung geöffnet ist und Sie diese manuell bearbeitet haben, öffnen Sie den Dokument-Manager und anschließend dieselbe Zeichnung erneut.

Wenn die entsprechende Software installiert ist, können Sie auch andere Dokumente öffnen, zum Beispiel NC-, DWG- oder PDF-Dateien. Gehen Sie wie folgt vor:

  • Doppelklicken Sie auf das Dokument.
  • Wählen Sie das Dokument aus der Liste aus, und klicken Sie unten auf die Schaltfläche Öffnen .
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Dokument, und wählen Sie Öffnen aus.

Um den Ordner mit dem ausgewählten Dateidokuments in Windows-Explorer zu öffnen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Dokument und wählen Ordner öffnen aus.

Ausgeben, Sperren, Einfrieren und Markieren als bereit für die Ausgabe

  • Sie können die Zeichnung direkt in der Liste sperren, einfrieren oder als Bereit für die Ausgabe markieren, indem Sie die Zeichnung auswählen und auf die entsprechende Spalte neben der Zeichnung klicken. Dazu stellen Sie zunächst sicher, dass der Listenbearbeitungsschalter aktiviert ist. Sie können auch mit der rechten Maustaste auf Zeichnungen klicken und die Befehle aus dem Kontextmenü auswählen oder die Schaltflächen für Schnellzugriff oben verwenden. Beachten Sie, dass Sie die Schaltflächen oben ausblenden können, indem Sie auf den Pfeil neben den Schaltflächen klicken.

Weitere Informationen über diese Funktionen finden Sie unter folgenden Links:

Markieren von Zeichnungen als bereit für die Ausgabe

Zeichnungen ausgeben

Zeichnungen einfrieren

Zeichnungen sperren

Revidieren von Zeichnungen

  • Um eine Zeichnung zu revidieren, wählen Sie die Zeichnung aus und klicken auf die Schaltfläche Revision. Wenn Sie Zeichnungen revidieren, können Sie Informationen zu Revisionsänderungen anfügen. Tekla Structures zeigt diese Informationen zusammen mit der Revisionsnummer oder -bezeichnung an. Das Revisionsdatum erscheint in der Revisionstabelle. Die Revisionsnummer oder -bezeichnung erscheint im Dokument-Manager, und die Revisionsinformationen können in Listen verwendet werden.

Weitere Informationen über das Revidieren von Zeichnungen finden Sie unter Revidieren von Zeichnungen.

Kopieren von Zeilen aus Dokument-Manager in die Zwischenablage

Sie können Daten aus der Liste Dokument-Manager kopieren und in eine andere Anwendung, z. B. eine Tabellenkalkulation, einfügen:

  1. Wählen Sie mehrere Dokumente in der Liste Dokument-Manager aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie Zeilen in Zwischenablage kopieren aus.
  3. Öffnen Sie die andere Anwendung, und fügen Sie die Zeilendaten dort ein.

Erstellen von Übersichtszeichnungen

Sie können Übersichtszeichnungen im Dokument-Manager schnell und einfach erzeugen:

  1. Klicken Sie im Dokument-Manager auf Übersichtszeichnung erstellen. Das Dialogfeld Übersichtszeichnung erstellen wird angezeigt.
  2. Wählen Sie die Modellansichten, für die Sie Übersichtszeichnungen benötigen, aus, und erzeugen Sie die Zeichnung dann mit einem Klick auf Erstellen.

Konfigurieren von Dateidokumenten zur Anzeige im Dokument-Manager

Die Konfigurationsdatei DocumentManagerFileDocumentSettings.txt definiert, welche Dateidokumente im Dokument-Manager aufgelistet werden. Diese Datei gibt auch die zu durchsuchenden Ordner an. Diese Datei kann sich in einem der Standardsuchpfade (Modell-, Projekt-, Firmen- und Systemordner) befinden. Standardmäßig befindet sich diese Datei im mit der erweiterten Option XS_SYSTEM definierten Systemordner, und Sie können sie von dort in den Modell-, Projekt-, Firmen- oder Systemordner kopieren, um Änderungen daran vorzunehmen. Weitere Informationen über die Ordnersuchreihenfolge finden Sie unter Ordnersuchreihenfolge.

Das Format jeder Zeile ist <Ordnerpfad>\*.<Dateinamenerweiterung>|<Unterordner_einschließen>. Dabei gilt:

  • <Ordnerpfad> ist ein relativer oder absoluter Pfad. Ein relativer Modellunterordner kann mithilfe eines führenden Punkts (.) angegeben werden.
  • *.<Dateinamenerweiterung> gibt die zulässigen Dateitypen an. Sie können die üblichen Platzhalter ? und * verwenden.
  • <Unterordner_einschließen> gibt an, ob Unterordner eingeschlossen sind. Mit true werden Unterordner eingeschlossen, mit false nicht.

Beispiele:

.\Plotfiles\*.dxf|false

.\DSTV_Profiles\*.nc1|false

.\DSTV_Plates\*.nc1|false

Konfigurieren von Zeichnungs-BDAs für die Anzeige in Spalten von Dokument-Manager

Die Dateien DocumentManagerUDAs*.txt definieren die Zeichnungs-BDA, die in den Spalten von Dokument-Manager angezeigt werden. Der Dateiname kann DocumentManagerUDAs.txt oder DocumentManagerUDAs_<Suffix>.txt lauten, wobei <Suffix> eine beliebige Zeichenfolge ist. Diese Dateien können in einem Ordner abgelegt werden, der mit den erweiterten Optionen XS_FIRM, XS_PROJECT, XS_SYSTEM oder XS_INP definiert wurde, sowie im Modellordner. Standardmäßig befindet sich die Datei DocumentManagerUDAs.txt im mit der erweiterten Option XS_INP definierten Ordner \inp, und Sie können sie von dort in den Modell-, Projekt-, Firmen- oder Systemordner kopieren, um Änderungen daran vorzunehmen. Die Inhalte der einzelnen Dateien werden miteinander kombiniert. Weitere Informationen über die Ordnersuchreihenfolge finden Sie unter Ordnersuchreihenfolge.

Listen Sie alle Zeichnungs-BDAs, die in dieser Datei benötigt werden, auf, jeweils ein BDA pro Zeile. Bei BDA-Namen wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden. Das BDA muss in der Datei objects.inp vorhanden sein.

Nachstehend sehen Sie ein Beispiel der Datei DocumentManagerUDAs.txt in der Umgebung Gemeinsam:

DR_APPROVAL_DATE

DR_APPROVAL_SENT

DR_APPROVED_BY

DR_ASSIGNED_BY

DR_ASSIGNED_TO

DR_CHECKED_BY

DR_CHECKED_DATE

DR_DRAWN_BY

comment

Weitere Informationen über BDAs in Zeichnungen finden Sie unter Benutzerdefinierte Attribute in Zeichnungen.

Dokument-Manager-Protokoll

Alle Fehler in der Funktion von Dokument-Manager werden in die Dokument-Manager-Logdatei im Unterordner \logs\DocumentManager_<Benutzer>.log des aktuellen Modellordners geschrieben. Diese Logdatei enthält auch die vollständigen Pfade aller Einstellungsdateien, die geladen wurden (DocumentManagerUDAs*.txt, DocumentManagerFileDocumentSettings.txt, DocumentManagerDataGridSettings*.xml und DocumentManagerCategories*.xml). So können Sie herausfinden, welche Einstellungsdateien Dokument-Manager findet. Die Logdatei gibt auch an, wenn eine Einstellungsdatei nicht gefunden wurde.

Die Größe der Logdatei ist begrenzt; sie wird als \logs\DocumentManager_<Benutzer>.bak.log archiviert, sobald die maximale Größe erreicht ist.

Beispiel:

Loading UDA settings file C:\TeklaStructuresModels\New model 3\DocumentManagerUDAs.txt
Loaded column layout settings from file: C:\TeklaStructuresModels\New model 3\DocumentManagerDataGridSettings_user.xml
Loaded frozen column name: Title1 from file: C:\TeklaStructuresModels\New model 3\DocumentManagerDataGridSettings_user.xml
Loaded the column sort order settings from file: C:\TeklaStructuresModels\New model 3\DocumentManagerDataGridSettings_user.xml
Loaded 16 document categories from file: C:\TeklaStructuresModels\New model 3\DocumentManagerCategories_user.xml
No DocumentManagerFileDocumentSettings.txt file found. File documents will not be shown.

Zeichnungsstatusmarkierungen und zugehörige Statusmeldungen

Markierung Spalte mit der Markierung Anzeige in der Spalte Änderungen Beschreibung

Teile geändert

Die Teile in der Zeichnung wurden geändert, zum Beispiel wurden Teile hinzugefügt oder entfernt oder Teileigenschaften wurden geändert.

Anzahl erhöht oder

Anzahl verringert

Die eigentliche Zeichnung ist aktuell, jedoch hat sich die Anzahl identischer Teile geändert.

Alle Teile gelöscht

Alle Teile, die mit der Zeichnung in Beziehung stehen, wurden aus dem Modell gelöscht.

Die Zeichnung ist gesperrt und kann nicht zur Bearbeitung geöffnet werden.

Sie können in der Spalte Gesperrt durch prüfen, wer die Zeichnung markiert hat.

Die Zeichnung ist eingefroren. Änderungen an Modellobjekten, denen Zeichnungsobjekte zugeordnet sind, sind nicht mehr in der Zeichnung verfügbar.

Die Zeichnung wurde als Masterzeichnung zum Master-Zeichnungskatalog hinzugefügt.

Die Zeichnung wurde aktualisiert

Die Zeichnung ist als zur Ausgabe bereit markiert. Sie können in der Spalte Bereit zur Ausgabe durch prüfen, wer die Zeichnung markiert hat.

Die Zeichnung wurde aktualisiert

Die Zeichnung wurde aktualisiert.

Verknüpfte Zeichnung geändert

In dieser Zeichnung befindet sich eine verknüpfte Zeichnung, die geändert wurde.

Kopierte Zeichnung geändert

Eine kopierte Ansicht wurde geändert.

Die Zeichnung wurde geklont

Die Zeichnung ist eine geklonte Zeichnung.

Die Markierung verschwindet, sobald die Zeichnung gespeichert und geschlossen wird.

Die Zeichnung wurde ausgegeben. Sie können ausgewählte Zeichnungen, die zur Baustelle gesendet wurden, erneut ausgeben.

Ausgegebene Zeichnung geändert

Die ausgegebene Zeichnung wurde editiert oder auf andere Weise geändert.

Andere verfügbare Funktionen im Dokument-Manager

Was this helpful?
Zurück
Weiter