Bearbeiten und Speichern von benutzerdefinierten Komponenten

Tekla Structures
2021
Tekla Structures

Bearbeiten und Speichern von benutzerdefinierten Komponenten

Verwenden Sie den Editor für benutzerdefinierte Komponenten, um vorhandene benutzerdefinierte Komponenten anzupassen und die Komponenten parametrisch zu definieren. Wenn Sie eine benutzerdefinierte Komponente bearbeiten, aktualisiert Tekla Structures alle Instanzen dieser Komponente im gesamten Modell mit den vorgenommenen Änderungen.

Bearbeiten von benutzerdefinierten Komponenten

  1. Wählen Sie im Modell die benutzerdefinierte Komponente aus, indem Sie auf das grüne Komponentensymbol klicken.

    Anmerkung:

    Benutzerdefinierte Teile haben kein Komponentensymbol im Modell. Um benutzerdefinierte Teile auszuwählen, muss der Selektionsschalter Komponenten auswählen aktiviert sein.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie Benutzerdefinierte Komponente bearbeiten aus.

    Der Editor für benutzerdefinierte Komponenten wird geöffnet. Es besteht aus den folgenden Teilen:

    • Der Benutzerdefinierte Komponenten Explorer

    • Die Symbolleiste im Editor für benutzerdefinierte Komponenten

    • Vier verschiedene Ansichten der benutzerdefinierten Komponente

  3. Ändern Sie die benutzerdefinierte Komponente in einer der vier Ansichten für benutzerdefinierte Komponenten. Sie haben zum Beispiel die folgenden Möglichkeiten:

  4. Speichern Sie die benutzerdefinierte Komponente.

    Klicken Sie auf Ja, wenn Sie gefragt werden, ob alle Vorkommen der benutzerdefinierten Komponente im Modell ersetzt werden sollen. Alle Instanzen der benutzerdefinierten Komponente werden jetzt mit den vorgenommenen Änderungen aktualisiert.

Benutzerdefinierte Komponenten Explorer

Benutzerdefinierte Komponenten Explorer zeigt den Inhalt einer benutzerdefinierten Komponente in einer hierarchischen Baumstruktur an. Der Benutzerdefinierte Komponenten Explorer listet die Modellobjekte, an die die benutzerdefinierte Komponente angefügt ist, und die von ihr erzeugten Objekte auf. Sie können Verknüpfungen zwischen Variablen für benutzerdefinierte Komponenten Variablen und Objekteigenschaften von Komponenten erstellen.

Der Benutzerdefinierte Komponenten Explorer arbeitet mit Ansichten. Wenn Sie ein Teil in der Ansicht auswählen, wird es von Tekla Structures im Benutzerdefinierte Komponenten Explorer hervorgehoben und umgekehrt.

Sie können Namen, Werte und Referenzen aus Haupt- und Nebenteilen in die Komponente im kopieren und anschließend im Dialogfeld Benutzerdefinierte Komponenten Explorer verwenden, um die Eigenschaften von benutzerdefinierten Komponenten zu definieren. Variablen

Symbolleiste im Editor für benutzerdefinierte Komponenten

Mit den Werkzeugen auf der Symbolleiste Editor für benutzerdefinierte Komponenten können Sie zum Beispiel Abstände erstellen, Ebenen auswählen und die Komponente speichern.

Symbol Beschreibung

Erzeugt einen Abstand.

Wählen Sie zuerst die Ebene und anschließend den Griff oder die Fase aus für die Bindung aus.

Erzeugt einen Referenzabstand.

Erzeugt Abstände automatisch.

Tekla Structures bindet das ausgewählte Teil an die Kontakt-Ebenen der zugehörigen Griffe. Tekla Structures wählt Ebenen in der folgenden Reihenfolge aus:

  1. Konstruktionsebenen
  2. Ebenen der Haupt- und Nebenteile

Erzeugt eine Konstruktionsebene.

Erzeugt eine Konstruktionslinie.

Ebenentypen

Zeigt die Ebenentypen an, die Sie beim Definieren von Abstandsvariablen verwenden können.

Ändert den Typ oder die Position einer benutzerdefinierten Komponente oder fügt Anmerkungen hinzu, nachdem Sie die Komponente erstellt haben.

Zeigt alle erstellten Variablen an.

Öffnet den Benutzerdefinierte Komponenten Explorer.

Speichert die benutzerdefinierte Komponente unter einem anderen Namen.

Speichert und aktualisiert die vorhandenen Komponenten im Modell.

Schließt den Editor.

Speichern von benutzerdefinierten Komponenten

Speichern Sie nach dem Ändern einer benutzerdefinierten Komponente die Änderungen.

Tekla Structures speichert benutzerdefinierte Komponenten im aktuellen Modellordner in der Datei xslib.db1. Dies ist eine Bibliotheksdatei, die benutzerdefinierte Komponenten und Skizzen enthält.

Leitteil

Methode

Speichern von Änderungen in allen Kopien der benutzerdefinierten Komponente

  1. Klicken Sie im Editor für benutzerdefinierte Komponenten auf die Schaltfläche Komponente speichern .

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Speichern bestätigen auf Ja.

    Tekla Structures speichert die Änderungen und wendet sie auf alle Kopien der benutzerdefinierten Komponente im Modell an.

Speichern von Komponenten unter neuem Namen

  1. Klicken Sie im Editor für benutzerdefinierte Komponenten auf die Schaltfläche Unter neuem Namen speichern .

  2. Geben Sie einen neuen Namen für die Komponente an.

Speichern und Schließen von Komponenten

  1. Klicken Sie im Editor für benutzerdefinierte Komponenten auf die Schaltfläche Schließen .

  2. Die Meldung Editor für benutzerdefinierte Komponenten schließen wird angezeigt. Klicken Sie auf Ja.

    Wenn Sie auf Nein klicken, wird der Editor für benutzerdefinierte Komponenten ohne Speichern der Änderungen geschlossen.

Schützen von benutzerdefinierten Komponenten mit einem Passwort

Sie können ein Passwort vergeben, damit die benutzerdefinierte Komponente nicht von Dritten geändert werden kann. Passwortgeschützte benutzerdefinierte Komponenten können ohne Einschränkungen zu Modellen hinzugefügt werden.

  1. Wählen Sie die benutzerdefinierte Komponente in einem Modell aus.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol für die benutzerdefinierte Komponente, und wählen Sie Benutzerdefinierte Komponente bearbeiten aus.
  3. Klicken Sie auf der Symbolleiste Editor für benutzerdefinierte Komponenten auf die Schaltfläche Variablen anzeigen .

    Das Dialogfeld Variablen wird geöffnet.

  4. Klicken Sie auf Hinzufügen, um eine neue parametrische Variable zu erstellen.
  5. Geben Sie im Feld Name den Wert Password an.
  6. Geben Sie das gewünschte Passwort im Feld Formel ein.
  7. Speichern Sie die benutzerdefinierte Komponente.

Beim nächsten Versuch, diese benutzerdefinierte Komponente zu bearbeiten, wird zur Eingabe des Passworts aufgefordert.

Note:

Eine passwortgeschützte benutzerdefinierte Komponente können Sie im Editor für benutzerdefinierte Komponenten mit den Befehlen Komponente auflösen oder Komponente mit Parametern auflösen auflösen.

Mit dem Befehl Komponente auflösen können Sie die benutzerdefinierte Komponente auflösen, ohne Komponentenparameter und Zuordnungen zu erstellen.

Beim Befehl Komponente mit Parametern auflösen werden Sie aufgefordert, das Passwort einzugeben. Erst nach Eingabe des korrekten Passworts können die Komponenten aufgelöst und die Komponentenparameter und Zuordnungen erstellt werden.

Was this helpful?
Previous
Next